NACHRICHTEN
04/04/2016 04:50 CEST | Aktualisiert 05/04/2017 07:12 CEST

Vladimir Klitschko ist ein Verlierer - bei den Konzerten seiner Frau

Vladimir Klitschko muss während der Konzerte seiner Frau Natalia hinten sitzen

Im Mai geht Natalia Klitschko ("Naked Soul") auf Deutschland-Tournee. Doch wer glaubt, dass die Sängerin ihren Mann Vitali (44) dann in ihrer Nähe haben will, der irrt. "Vitali muss hinten sitzen und darf nicht laut klatschen", gab die 38-Jährige jetzt in der ARD-Talkshow "Riverboat" zu. Der Grund: Der ehemalige Profiboxer könnte sie aus dem Konzept bringen.

"Die Verantwortung ist einfach zu groß", erklärte Natalia Klitschko weiter. Immerhin wolle sie sich auf die anderen Konzertbesucher konzentrieren können. Etwas, das auch in Anwesenheit ihrer Kinder nicht ginge. "Haben sie was getrunken, was gegessen" - alles Fragen, die die Dreifach-Mama auf der Bühne sonst beschäftigen würden.

Auf Clipfish liefern sich Vitali Klitschkos Bruder Vladimir und Arnold Schwarzenegger ein Nacktduell