NACHRICHTEN
04/04/2016 05:33 CEST | Aktualisiert 05/04/2017 07:12 CEST

So trauert Kaley Cuoco um einen geliebten Pitbull

Kaley Cuoco trauert um den verstorbenen Hund ihrer Freundin Rebecca

Erst im Januar dieses Jahres musste Kaley Cuoco (30, "The Big Bang Theory") den Verlust ihrer zwei Hunde Petey und Chester verkraften. Rund drei Monate später hat die Schauspielerin erneut Grund zum Trauern - auch wenn es diesmal nicht um ihren eigenen Vierbeiner geht, sondern um den ihrer Freundin Rebecca Corry. "Ruhe in Frieden, Angel. Mein Herz ist gerade so schwer", schreibt Cuoco auf ihrem Instagram-Profil - anhängend eine Collage mit Bildern von der 30-Jährigen und dem verstorbenen Hund.

"Diese Hündin war menschlicher und treuer als irgendeiner von uns", so Cuoco weiter. "Sie verströmte Liebe und Vergebung und ist der Grund, warum mir die Rettung von Pitbulls so wichtig ist." Laut Cuoco hat Angel "den Weg für alle anderen Pitbulls gebahnt", und der Welt gezeigt, was es bedeutet, "einen Pitbull zu retten". "Die Erinnerung an sie wird in allen weiterleben, die sie berührt hat", schließt Cuoco ihren Trauer-Post.

Auf Clipfish spricht Kaley Cuoco über ihre Ex-Freunde