POLITIK
03/04/2016 09:17 CEST | Aktualisiert 03/04/2016 12:46 CEST

Mit dieser Aktion wollen Islamhasser auf sich aufmerksam machen - doch sie geht nach hinten los

Mit dieser Aktion wollen Islamhasser auf sich aufmerksam machen - doch sie geht nach hinten los
Facebook Screenshot
Mit dieser Aktion wollen Islamhasser auf sich aufmerksam machen - doch sie geht nach hinten los

Im Internet kursiert seit einiger Zeit eine neue "Challenge". Die sogenannte #HalalChallenge. Dabei rufen angebliche Tierschützer, die vorgeblich das Schächten von Tieren ablehnen, dazu auf, Schweinefleisch in türkische Supermärkte zu legen und sich dabei zu filmen.

So heißt es auf der Facebook-Seite der Halal Challenge:

"Zeig Deine Ablehnung der Halal-Schlachtung gegenüber, indem Du wie bei der #Icebucket Challenge ein Video drehst. Dazu lege Schwein in die #Halaltheke und filme es. Dann poste das Video in Deiner Facebook-Chronik, bei Instagram oder bei Youtube oder sonstwo und nominiere den nächsten Freund!"

Männer mit Schweinemützen auf dem Kopf

Das Schächten von Tieren aus tierrechtlichen Gründen abzulehnen, ist selbstverständlich ein gutes Recht. Doch geht es in diesem Fall eben nicht um Tierschutz, sondern um rechten Hass gegen Muslime.

Das zeigte eine Recherche der Internetportale "Bento" und "Mimikama". Viele Unterstützer der Seite treten im Internet als Pegida-Unterstützer auf, sind Holocaust-Verharmloser und sogenannte "Nationaldemokraten".

Fotos, die von Usern auf der Seite gepostet werden, zeigen junge Männer mit breitem Kreuz und Schweinemützen auf dem Kopf. Tierschützer? Oder Menschen, die sich über die religiösen Befindlichkeiten ihrer Mitmenschen lustig machen? Das T-Shirt dieses Mannes gibt die Antwort.

halal challenge

Doch diese Rechnung geht wohl nicht ganz auf. Denn das mit dem Humor, dass haben die Halal-Challenge-Enthusiasten eben noch nicht so raus. Das zeigt der Facebook-Post eines jungen Muslimen:

Sahin Karanlik schreibt dort:

"Ich will ja kein Spielverderber sein und ich gönne euch den Spaß, aber nicht ein Muslim juckt das. Muslime sind keine Vampire oder Gremlins, die beim Anblick von Schweinefleisch schmelzen oder zu Staub verfallen, als wäre es Sonnenlicht. ... Sie schreien dann nicht vor Todesangst, laufen weg oder verlieren dadurch ihre Muslimkräfte."

"Tut doch etwas Nützliches"

Mit der Mitmenschlichkeit haben die Halal-Challenger es übrigens ebenfalls noch nicht ganz raus. Sonst würden sie vielleicht Sahins Vorschlag beherzigen:

"Anstatt Schweinefleisch beim Rewe zu kaufen und sie beim türkischen Supermarkt ins Regal zu legen, in dem Glauben, dass die dann den Laden für verseucht halten und den Exorzisten bestellen, schaut doch in eurer Nachbarschaft, ob es nicht dort einen älteren Mitmenschen gibt, für den man die Einkäufe erledigen kann oder ihm vielleicht mal einen Döner mitbringen oder etwas von Burger King, oder mal jemanden, bei dem man weiß, er hat es nicht so dick mit der Kohle, einen Zehner zustecken. Meinetwegen könnt ihr das dann filmen und teilen. Das wäre doch etwas Nützliches, wofür man Geld und Zeit investieren kann."

Das wäre in der Tat mal etwas Nützliches...

Halal-ChallengeWenn du denkst, du hast alle bescheuerten Aktionen bei Facebook längst gesehen, kommt eine noch größere...

Posted by Sahin Karanlik on Saturday, 2 April 2016

Auch auf HuffPost:

So geschmacklos instrumentalisiert die AfD die Anschläge in Brüssel