ENTERTAINMENT
02/04/2016 10:24 CEST | Aktualisiert 03/04/2017 07:12 CEST

Ruben Thurnim: Emotionale Beichte des "DSDS"-Kandidaten

RTL / Stefan Gregorowius

Eine Casting-Show als Neuanfang - der Niederländer Ruben Thurnim erhofft sich von seiner Teilnahme an "Deutschland sucht den Superstar" Großes.

Mit der "Bild"-Zeitung sprach der 40-Jährige über seine finanziellen Probleme. Thurnim hatte laut dem Bericht 2009 seinen Job als Mode-Vertreter verloren, drei Jahre zuvor hatte er sich von seiner Frau scheiden lassen.

"Ich konnte erst den Unterhalt für meine Kinder nicht mehr zahlen, hinzu kamen die Anwaltskosten der Scheidung und ein dicker Kredit auf mein Haus", sagte Thurnim der "Bild".

2013 musste er demnach Privatinsolvenz anmelden. "DSDS" soll nun helfen. "Die Show ist ein Neustart für mich. Ich will Deutschlands Superstar werden." Neben einem Plattenvertrag bekommt der Erstplatzierte des RTL-Formats 500.000 Euro.