WIRTSCHAFT
02/04/2016 05:47 CEST

Was sie in einer Packung Aldi-Reis fand, raubte ihr den Atem - sprichwörtlich

Was sie in einer Packung Aldi-Reis fand, raubte ihr den Atem - sprichwörtlich
PATRIK STOLLARZ via Getty Images
Was sie in einer Packung Aldi-Reis fand, raubte ihr den Atem - sprichwörtlich

Lucy Burnell wollte gerade ein Reisgericht zubereiten, da verging ihr ganz schnell der Appetit. Die junge Frau hatte sich ein Fertiggericht von Aldi gekauft, doch als sie es öffnete, wurde ihr schlecht.

Denn aus der Packung kam ihr unerträglicher Gestank entgegen: "Ich konnte nur einen dicken grünen Brei sehen, es hat fürchterlich gestunken", sagte sie der britischen Zeitung "The Sun".

aldi

Auch weitere Kunden ihres lokalen Aldi-Marktes in der britischen Kleinstadt Teeside hatten ein ähnliches Erlebnis und kontaktieren deswegen den Discounter.

Erst im letzten Monat musste sich Aldi schon mit einer Kundin auseinandersetzen, die ein Hühnchen reklamiert hatte, das innen mit einer grell-grünen Substanz beschmiert war.

Als Kompensation erstattete Aldi Lucy Burnell den Einkaufspreis der Reispackung.

Ein Aldi-Sprecher sagte dazu: "Das kann passieren, wenn die Verpackung beim Transport beschädigt wird. Wir haben dem zuständigen Lieferanten Bescheid gesagt."

Auch auf HuffPost:

Diese zweieinhalb Minuten solltet ihr vor eurem nächsten Primark-Einkauf kennen