POLITIK
01/04/2016 12:59 CEST | Aktualisiert 01/04/2016 12:59 CEST

Flüchtlingspakt: Erste Syrer kommen am Montag in Deutschland an

Flüchtlinge vor der türkischen Küste.
Getty
Flüchtlinge vor der türkischen Küste.

  • Erstmals kommen am Montag Syrer im Rahmen des Asylpakts aus der Türkei nach Deutschland

  • Mehrere hundert Asylsuchende müssen aus Griechenland in die Türkei zurückkehren

Der Flüchtlingspakt zwischen der EU und der Türkei macht sich am kommenden Montag erstmals in Deutschland bemerkbar: Dann kommen die ersten syrischen Asylsuchenden ins Land, die der Türkei als Gegenleistung für die Abnahme illegal übergesetzter Flüchtlinge abgenommen werden, wie ein Sprecher des Bundesinnenministeriums der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Dabei handele es sich vor allem um Familien mit Kindern. "Sie kommen voraussichtlich zunächst in Friedland an", sagte der Sprecher. Es gehe um eine Anzahl von Menschen in einer "niedrigen bis mittleren zweistelligen Größenordnung". Friedland liegt in Niedersachsen.

Gleichzeitig werden illegal eingereiste Flüchtlinge zurückgeführt

Der Flüchtlingspakt zwischen der EU und der Türkei sieht vor, dass alle Flüchtlinge, die nach dem 20. März illegal von der Türkei nach Griechenland übergesetzt sind, ab Montag zwangsweise zurückgebracht werden können. Im Gegenzug will die EU der Türkei die entsprechende Zahl regulärer syrischer Flüchtlinge abnehmen.

Am selben Tag sollen mehreren Hundert Flüchtlinge von Griechenland in die Türkei zurückgeführt werden. Dabei werde es sich um "eine nicht unerhebliche dreistellige Anzahl" handeln. Das betreffe nicht nur Syrer, sondern Menschen verschiedener Nationalitäten. Es gebe keine Zweifel daran, dass der Starttermin zu halten sei.

Menschenrechtsorganisationen sehen die Vereinbarung äußerst kritisch. Nach einem Bericht von Amnesty International soll die Türkei in den vergangenen Wochen massenhaft Flüchtlinge aus Syrien in das Bürgerkriegsland abgeschoben haben. Ein Sprecher der Bundesregierung sagte dazu in Berlin lediglich, die Vorwürfe würden geprüft.

Auch auf HuffPost:

Wer sind diese Deutschen?: So genial macht sich ein syrischer Flüchtling über die deutsche Willkommenskultur lustig