NACHRICHTEN
31/03/2016 08:44 CEST | Aktualisiert 31/03/2016 09:49 CEST

Sternzeichen: Die scharfsinnigen Zwillinge

Annette Bunch via Getty Images
Die scharfsinnigen Zwillinge

  • Zwillinge ist oft von herausragender Intelligenz.

  • Jedoch verlieren sie schnell das Interesse.

  • Es bleibt oft bei kurzen, aber brillanten Feuerwerken.

Das Sternzeichen Zwillinge (21. Mai bis 21. Juni) ist das dritte Tierkreiszeichen im Frühling, und die in ihm geborenen Menschen sind so spritzig und leicht wie der sonnige Frühsommer.

Gemeinsam mit der Waage und dem Wassermann gehören die Zwillinge dem Element Luft an, das sich in ihrem Wesen widerspiegelt. So wirken Zwillinge oft wie flatterhafte Plaudertaschen, die nichts zu Ende bringen. Doch dies ist nur die eine Seite.

Das Wesen der Zwillinge

Im Sternzeichen Zwillinge Geborene gelten als extrovertierte Menschen mit häufig messerscharfer Intelligenz. Sie stürzen sich begeistert auf jede neue Herausforderung und sind mit Herzblut bei der Sache - zumindest für eine kurze Zeit.

Langweilen sie sich oder treten Probleme auf, lassen Zwillinge gerne alles fallen und widmen sich einer anderen Aufgabe.

Ihre gesellige Art und ihre Schlagfertigkeit machen Zwillinge zu hervorragenden Verkäufern, die im Berufsleben große Erfolge feiern. Viele Zwillinge sind - typisch für Luftzeichen - in künstlerischen Berufen zu finden oder brillieren als Anwälte vor Gericht.

Im Privatleben sind sie trotz ihrer scheinbar oberflächlichen Art gute Zuhörer, die sich gerne auf ein Problem und die Lösungsfindung konzentrieren. Es darf nur nicht zu lange dauern, sonst verlieren die Zwillinge schon wieder das Interesse.

Zwillingefrauen und Zwillingemänner mögen auch keine großen emotionalen Ausbrüche. Sie verstecken sich lieber hinter Zynismus oder flotten Sprüchen und blocken ernsthafte Gespräche ab.

Das Sternzeichen Zwillinge und die Liebe

In der Liebe zeigen sich Zwillingegeborene ebenfalls eher flatterhaft. Sie suchen das Abenteuer und sind immer wieder schnell für eine neue Liebe zu begeistern.

Der Zwillingemann liebt das Jagen, nicht das Haben. Ist die Beute erlegt, macht er sich schnell wieder davon. Auch die Zwillingefrau ist nicht unbedingt für eine ernsthafte, tief greifende Liebe zu haben, denn wie ihr männliches Pendant langweilt sie sich schnell.

Wer einen im Sternzeichen Zwillinge geborenen Menschen fest an sich binden möchte, muss das Alltagsleben abwechslungsreich und spontan gestalten. Dann bleibt das Interesse des Partners gefesselt. Da Zwillinge unheimlich gerne reden, sind sie oft glücklich damit, einfach nur über die Liebe zu philosophieren.

Eine Trennung fällt Zwillingemann und Zwillingefrau dennoch nicht leicht: Das Ganze wird ausführlichst mit jedem diskutiert, der es hören will (oder nicht), und sorgfältig abgewogen. Hat er sich endlich zur Trennung durchgerungen, ist der Zwilling schnell über alle Berge.

Wer passt zum Sternzeichen Zwillinge?

Zwillinge und Waage sind gemacht füreinander: Beide lieben es, zu kommunizieren, und haben viele gemeinsame Interessen. Mit dem Wassermann kommt der Zwilling ebenso gut aus wie mit dem stürmischen Widder.

Gar nicht passt der Luftikus Zwillinge zur pedantischen Jungfrau: Sie bringen sich gegenseitig auf die Palme.

Passend zum Thema: