NACHRICHTEN
31/03/2016 12:35 CEST | Aktualisiert 31/03/2016 12:38 CEST

Sternzeichen: Der idealistische Wassermann

Gary John Norman via Getty Images
Der idealistische Wassermann

  • Wassermänner benötigen besonders viel Freiraum zur Entfaltung.

  • Nicht selten schwanken sie zwischen Genie und Wahnsinn.
    • Ihr Motto: "Alles – nur nicht Mainstream."

    Das Sternzeichen Wassermann (21. Januar - 18. Februar) ist das elfte Sternzeichen im Tierkreislauf und die Launenhaftigkeit des Winters spiegelt sich oft in seinem Verhalten wider. Mit der Waage und den Zwillingen teilt sich der Wassermann das Element Luft, das sich bei ihm in einem Hang zur Zerstreutheit und Unbeständigkeit ausdrückt.

    Das Wesen des Wassermanns

    Nicht umsonst war das "Wassermann-Zeitalter" die Zeit von Flower-Power und Verbrüderung. Die im Sternzeichen Wassermann Geborenen zeichnen sich durch Lebensfreude, Neugier und eine Abneigung gegen Konventionen aus.

    Unabhängigkeit und Freiheit sind für ihn von größter Bedeutung, und er setzt sich unbedingt dafür ein. Seinen Individualismus zelebriert er gerne im Kreis von Gleichgesinnten - eine Ironie, die ihm jedoch nicht auffällt.

    Manchen Menschen geht sein ständiges Bestreben danach, "anders" sein zu wollen, gehörig auf die Nerven. Doch weil der Wassermann dabei so unglaublich nett und witzig ist, kann ihm keiner lange böse ein.

    Der Wassermann liebt es, zu tüfteln und forschen - entsprechend viele Wassermänner sind in wissenschaftlichen und technischen Berufen zu finden sind. Seine Begeisterung für die Menschheit führt ihn auch häufig in soziale Berufe, in die Werbung und ins Marketing.

    Er stürzt sich mit viel Ehrgeiz in neue Projekte, doch auf sich allein gestellt kommt ihm die Motivation schnell abhanden. Er arbeitet besser im Team.

    Es fällt den Wassermännern schwer, enge Freundschaften zu schließen. Sie tummeln sich am liebsten unter zahlreichen Menschen, nur um sich dann wieder zurückzuziehen.

    Das Sternzeichen Wassermann und die Liebe

    Der Wassermann lässt sich ungerne binden. Wer eine Wassermann-Frau von einer festen Beziehung überzeugen will, sollte ihren Individualismus respektieren und ihr ausreichende Freiräume geben.

    Am Abend wollten sie eigentlich Freunde besuchen? Dumm gelaufen, denn soeben hat die Wassermann-Frau ein tolles Rezept entdeckt und spontan zum Abendessen gekocht. Der Wassermann-Herr wird seine Angebetete eher mit schlagfertigem Witz und verrückten Aktionen beeindrucken wollen als mit großer Romantik.

    Erst wenn der Wassermann ganz sicher sein kann, dass seine Freiheit nicht eingeschränkt wird, lässt er sich auf eine Beziehung ein.

    Um dauerhaft mit einer Wassermann-Frau oder einem Wassermann-Herrn glücklich zu werden, sind Toleranz, Geduld und ein gutes Nervenkostüm erforderlich. Wassermänner möchten immer wieder Neues ausprobieren und neigen kaum zur Eifersucht: Leben und leben lassen, das ist ihre Devise.

    Mit der Treue nehmen sie es dabei nicht immer genau. Fühlt sich der Wassermann eingeengt und reguliert, ergreift er die Flucht.

    Wer passt zum Wassermann?

    Die beiden anderen Luftzeichen Waage und Zwillinge kommen mit dem Exzentriker gut klar, denn auch sie lieben die Kommunikation und Spontanität.

    Weniger gut kommen im Sternzeichen Wassermann geborene Menschen mit dem verschlossenen, tiefgründigen Skorpion klar. Der zum Klammern neigende Krebs ist kaum in der Lage, dem Wassermann die benötigen Freiräume zu geben, sodass dieser leidet.

    Passend zum Thema: