VIDEO
30/03/2016 11:54 CEST | Aktualisiert 30/03/2016 12:13 CEST

Yvonne Catterfeld sprach Roger Cicero noch an seinem Todestag auf die Mailbox

dpa
Roger Cicero mit seinen Gästen Sasha, Yvonne Catterfeld und Xavier Naidoo bei seinem Konzert im Hamburg 2015

  • Nach seinem Tod nehmen viele Stars von Roger Cicero Abschied

  • Auch Yvonne Catterfeld meldet sich über Facebook

  • An seinem Todestag sprach sie ihm noch auf die Mailbox

Im November 2015 sangen Roger Cicero und Yvonne Catterfeld noch gemeinsam den Klassiker "Somethin' Stupid" von Frank Sinatra und reihten sich damit in eine Liste von Größen wie Robbie Williams und Nicole Kidman ein, die den Song schon interpretierten. Doch Catterfeld und Cicero standen sich nicht nur auf der Bühne nahe, wenn sie gemeinsam Liebeslieder performten.

Auch privat bedeutete der Verstorbene der Sängerin viel. Über Facebook veröffentlichte sie nun einen rührenden Brief zum Abschied - und erzählt unter anderem von ihrem letzten Anruf bei dem Freund.

"Ach Roger", beginnt sie. "Letzten Donnerstag hab ich dir noch auf die Mailbox gesprochen, nicht wissend, dass du meine Nachricht nicht mehr bekommen würdest". Denn: An ausgerechnet diesem Donnerstag erlitt der 45-Jährige einen Hirnschlag, den er nicht überlebte.

Ach Roger, Letzten Donnerstag hab ich dir noch auf die Mailbox gesprochen, nicht wissend, dass du meine Nachricht nicht...

Posted by Yvonne Catterfeld on Dienstag, 29. März 2016

Catterfeld zeigt sich fassungslos über den plötzlichen Tod des Jazzsängers. Sie schreibt aber auch: "Die Erinnerung an dich wird bleiben und deine Musik!"

Passend dazu hängt sie ihrem persönlichen Brief einen Link zu Ciceros Song "Ich hätt' so gern noch Tschüss gesagt" an - und so werden sich wohl gerade alle Familienmitglieder und Freunde fühlen.

"Vielleicht bist du jetzt bei deinem Vater", schließt Catterfeld ihren Post. Ciceros Vater Eugen, ein Jazzpianist, hatte 1997 das gleiche Schicksal getroffen.

Auch auf HuffPost:

Sie feierten Silvester, doch dann zeichneten die Sicherheitskameras etwas unfassbar Gruseliges auf

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.