ENTERTAINMENT
29/03/2016 12:45 CEST | Aktualisiert 30/03/2017 07:12 CEST

Tom Hanks muss sich vor Gericht verantworten - wegen seinem Sohn

Tom Hanks wurde wegen Fahrlässigkeit angeklagt
Andy Kropa/Invision/AP
Tom Hanks wurde wegen Fahrlässigkeit angeklagt

25 Jahre ist er alt - und doch müssen nun seine Eltern für seinen Unfall geradestehen: Chester Hanks war im Februar letzten Jahres mit dem Auto seiner Eltern Tom Hanks (59, "Bridge of Spies") und Rita Wilson (59, "Von der Kunst sich durchzumogeln") unterwegs gewesen und hatte einen Mann angefahren.

Terry Moogan, wie der Mann "TMZ" zufolge heißt, beschuldigt Hanks' Sohn, er sei unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol gefahren.

War Hanks fahrlässig?

Aber wie TMZ weiter berichtet, hat Moogan nun die Klage ausgeweitet und auch den Oscar-Preisträger mit in den Rechtsstreit einbezogen. Er wirft ihm Fahrlässigkeit vor, weil er seinem Sohn den Autoschlüssel ausgehändigt hatte.

Wenn das stimmt und Chet zu diesem Zeitpunkt wirklich unter Drogeneinfluss stand, könnte der Unfall weitreichende Folgen für die Familie Hanks haben.

Seht ihr auf Clipfish, wie ehrlich Tom Hanks ist

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.