ENTERTAINMENT
29/03/2016 07:39 CEST | Aktualisiert 29/03/2016 12:02 CEST

Roger Cicero ist tot - er starb an einem Hirnschlag

dpa
Roger Cicero ist gestorben

Roger Cicero ist mit 45 Jahren am Gründonnerstag gestorben. Die Ursache ist laut aktuellen Meldungen ein Hirnschlag. Das wurde am Dienstag bekannt.

Am 18. April sang er live in der "Abendschau" des Bayerischen Fernsehens, promotete auch dort Album "Cicero sings Sinatra“. Es sollte sein letzter Auftritt sein.

Ein Tag danach traten einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge plötzlich akute neurologische Symptome auf, die für einen Hirninfarkt sprachen. Er kam ins Krankenhaus. Doch sein Zustand verschlechterte sich.

Roger Cicero starb im Kreise seiner Lieben

Am Gründonnerstag, dem 24. März, verstarb der Sänger dort im Kreise seiner Familie. Das Bewusstsein hatte er nicht mehr wiedererlangt.

Für seine beiden Alben, "Cicero sings Sinatra“ und „The Roger Cicero Jazz Experience“, ist er für den Echo 2016 nominiert.

Der Pop- und Jazzmusiker Roger Cicero (45, "Frauen regier'n die Welt") hatte Ende 2015 nach einem Zusammenbruch fünf Wochen in einem Heidelberger Hotelzimmer verbracht.

Ende 2015 kurierte er eine Herzmuskelentzündung aus

Nach der Diagnose eines akuten Erschöpfungssyndroms mit Verdacht auf Herzmuskelentzündung im November habe er nicht ins Krankenhaus gewollt, sagte Cicero der "Bild"-Zeitung damals.

"Noch nie habe ich so einen Kontrollverlust über meinen Körper erlebt", sagte Cicero damals. "Wenn man von einem Tag auf den anderen körperlich so ausgebremst wird, muss man diesen Schock erst einmal verarbeiten."

Roger Cicero starb im Kreise seiner Lieben

Doch es ging ihm wieder besser. Laut seinem Management war er wieder "super fit". Aber kurz vor Ostern veränderte sich alles - und er verstarb. Am Dienstag teilte sein Management dies auch seinen Fans mit:

Roger Cicero plötzlich und vollkommen unerwartet verstorben – Familie und Freunde unter SchockDer 45-jährige Jazz Sä...

Posted by Roger Cicero on Dienstag, 29. März 2016

"Auf Wunsch der Familie bitten wir von Kondolenzbriefen Abstand zu nehmen. Roger Cicero würde sich sicher über eine Spende für die Organisation SAVE THE CHILDREN freuen, die er jahrelang unterstützt hat und die ihm sehr am Herzen lag.“ Das schrieb das Management auf der Facebook-Seite des Künstlers.

Das Facebook-Bild wurde auch bereits ausgetauscht. Es ist nun schwarz.


Roger Cicero war für Deutschland beim ESC 2007

Roger Cicero war der Sohn des Jazz-Pianisten Eugen Cicero. Seinen Durchbruch hatte er mit einer Mischung aus Pop, Jazz und Swing, gewürzt mit frechen und amüsanten Texten, geschafft.

Elegant mit Hut und Lackschuhen kam er mit seinen Big-Band-Musikern im Stil der großen Swing-Künstler auf die Bühne. Zu seinen Markenzeichen gehörte seit langem der obligatorische Hut. Die Gemeinschaft Deutscher Hutfachgeschäfte in Düsseldorf kürte ihn zum "Hutträger des Jahres 2015".

Cicero hatte für Deutschland 2007 beim Eurovision Song Contest (ESC) gesungen und mit «Frauen regier'n die Welt» den 19. Platz belegt. Im selben Jahr gewann er den Musikpreis Echo.

Mit Material der dpa