LIFE
26/03/2016 06:51 CET | Aktualisiert 26/03/2016 08:34 CET

Sie dachte, sie hätte Nierenschmerzen. Dabei hat sie zwei Vaginen

Sie dachte, sie hätte Nierenschmerzen. Dabei hat sie zwei Vaginen.
Cassandra Bankson Facebook
Sie dachte, sie hätte Nierenschmerzen. Dabei hat sie zwei Vaginen.

Cassandra Bankson hatte Nierenschmerzen. Es wurde immer schlimmer, schließlich ging sie zum Arzt. Doch der Mediziner diagnostizierte keine Nierenprobleme, sondern eine sehr seltene körperliche Besonderheit: Cassandra leidet an Uterus Didelphys.

Auf Deutsch: Sie hat zwei Vaginen. Und zwei Gebärmütter.

In einem Interview mit "Barcroft Media" erläutert Cassandra diese Besonderheit: "Es ist ein bisschen wie bei einer Nase, wenn ihr euch die verkehrt herum vorstellt. Von außen sieht alles normal aus, aber von innen ist meine Vagina eben nicht eine Art Höhle, sondern es sind zwei. Wie bei einer Nase, mit der Nasenscheidewand dazwischen."

Uterus Didelphys kann auch unentdeckt bleiben, wobei Frauen mit dieser Eigenart oft über starke Regelschmerzen klagen. Schwangerschaften sind im Prinzip unproblematisch, es kann allerdings vermehrt zu Komplikationen kommen. Ein Kaiserschnitt wird werdenden Müttern ebenfalls angeraten.

Hier seht ihr ein Porträt von Cassandra:

GIVEAWAY!!! I am dreaming of a white Christmas and a white smile!!!!