LIFE
24/03/2016 06:45 CET

25 Worte, die ein zweijähriges Kind können sollte

25 Worte, die ein zweijähriges Kind können sollte
Thomas Barwick via Getty Images
25 Worte, die ein zweijähriges Kind können sollte

Im Alter von zwei Jahren beherrschen die meisten Kinder genügend Worte, um sich verständigen zu können. Einer der ersten und am häufigsten genutzten Begriffe ist “Mama”. Zu diesem wenig überraschenden Ergebnis kam eine Studie des Meinungsforschungsinstituts "Icon Kids & Youth" in München. “Papa” kam nur in 16 Prozent der Fälle auf Platz eins.

Der Studie zufolge beginnen die meisten Kinder mit etwa einem Jahr zu sprechen. Wie schnell sie wie viele Worte benutzen, kann aber sehr unterschiedlich sein. Manche Kinder scheinen in Rekordgeschwindigkeit sprechen zu lernen, andere begnügen sich über lange Zeit hinweg mit einem kleinen Wortschatz.

In den meisten Fällen ist die Sorge, das Kind könnte nicht schnell genug sprechen lernen, völlig unbegründet. Sollte doch eine Lernverzögerung bestehen, kann dies zum Beispiel in der U7, einer Untersuchung, die zwischen dem 20. und 24. Lebensmonat ansteht, festgestellt werden.

25 Worte, die ein Kind mit zwei Jahren können sollte

Kinder lernen am schnellsten Begriffe, die mit ihrem Alltag zu tun haben und die sie mit etwas verbinden. Das Wort “Tschüss” steht zum Beispiel mit dem Winken in Verbindung und wird in der Regel mehrmals am Tag benutzt, weshalb viele Kinder es früh beherrschen.

Professor Leslie Rescorla vom Bryn Mawr College in Philadelphia hat eine Liste von 25 Wörtern erstellt, die ein Kind im Alter von zwei Jahren benutzen sollte. Mit diesem Leitfaden sollen Eltern früh erkennen, ob ihr Kind sich sprachlich gut entwickelt:

  1. Mama
  2. Papa
  3. Baby
  4. Milch
  5. Saft
  6. Hallo
  7. Tschüss
  8. Ja
  9. Nein
  10. Hund
  11. Katze
  12. Ball
  13. Nase
  14. Auge
  15. Banane
  16. Keks
  17. Auto
  18. Heiß
  19. Danke
  20. Bad
  21. Schuh
  22. Hut
  23. Buch
  24. Mehr
  25. Alle weg

Verzögerte Sprachentwicklung kann unangenehme Folgen haben

Die Liste sollte allerdings nicht zu genau genommen werden. Viele Kinder benutzen Worte, die auf der Liste nicht auftauchen, haben aber beispielsweise das Wort “Hut” nicht gelernt. Die Worte auf der Liste sind also kein verbindlicher Indikator für die Sprachentwicklung, sondern zeigen beispielhaft, welche Begriffe ein Kind im Alter von zwei Jahren in der Regel benutzt, um mit seiner Umwelt zu kommunizieren.

Trotzdem ist es wichtig, die sprachliche Entwicklung des Kindes nicht aus den Augen zu verlieren. Nan Ratner von der Universität Maryland warnt:

"Immer noch finden es viele Erwachsene niedlich, wenn ein Dreijähriger in Babysprache spricht. Doch eine verzögerte Sprachentwicklung kann auch bei normaler Intelligenz in schwerwiegenden Verhaltensproblemen resultieren, weil das soziale Miteinander und das Selbstbewusstsein in Mitleidenschaft gezogen werden."


Überwachungskamera: Die Kassiererin sah, dass etwas mit der Mutter und ihrem Baby nicht stimmte - und reagierte sofort