POLITIK
23/03/2016 04:25 CET | Aktualisiert 23/03/2016 09:54 CET

Dieser Jugendliche hat die Anschläge in Boston, Paris - und jetzt Brüssel überlebt

Es ist eine fast unglaubliche Geschichte. Ein amerikanischer Jugendlicher wurde am Flughafen in Brüssel bei den Attentaten verletzt. Das Besondere: Der 19-Jährige Mason Wells hat schon die Anschläge in Boston und Paris überlebt.

Wells ist Mormone und war am Flughafen in Brüssel, weil er mit zwei anderen Missionaren aus den USA zurück in seine Heimat fliegen wollte. So eine Missionsreise ist üblich unter jungen Mormonen.

Wells wurde bei dem Anschlag in Brüssel mittelschwer verletzt. Er trug Verbrennungen im Gesicht und an den Händen davon. Außerdem verletzten ihn Splitter.

"Extrem nahe an der Explosion"

Sein Vater Chad Wells sagte dem US-Fernsehsender ABC: "Das war jetzt schon der dritte Terrorangriff bei dem Mason war." In Boston, als zwei Attentäter den Marathon angriffen, stand Chad mit seinem Sohn nur einen Block von der Stelle der Explosion entfernt.

Die Eltern von Wells telefonierten kurz nach den Anschlägen in Brüssel mit ihrem Sohn und sind "optimistisch", dass er sich wieder gänzlich erholt. "Er war extrem nah an der Stelle im Flughafen, wo die Bombe explodierte."