LIFESTYLE
22/03/2016 13:31 CET | Aktualisiert 29/05/2016 06:03 CEST

Wenn ihr dieses Zeichen am Arm habt, hat es eine ganz bestimmte Bedeutung

Nur wenige Menschen können mit den Ohren wackeln, viele haben noch einen Blinddarm und so gut wie jeder bekommt eine Gänsehaut, wenn ihm kalt ist. Das sind alles Überbleibsel unserer Vorfahren, die einst sehr wichtig waren, für die der Mensch heutzutage aber nicht wirklich Verwendung hat.

Unser Körper passt sich unseren Lebensumständen an. Er entwickelt und verändert sich - das ist die Basis der Evolutionstheorie.

Es gibt aber ein weiteres Rudiment an unserem Arm, von dem ihr bestimmt noch nicht wusstet, dass es eines ist. Nur wenige haben dieses nicht mehr. Wenn ihr also immer gedacht habt, dass ihr besser und fortgeschrittener seid als andere, dann könnte das tatsächlich so sein. Wie ihr das herausfindet, seht ihr im Video.

Haltet den Arm so, dass ihr euren Unterarm seht. Dann die Fingerspitze des Daumens mit der des kleinen Fingers zusammenführen und das Handgelenk in eure Richtung knicken. Wenn ihr dann eine Linie seht, zählt ihr leider nicht zu der Menschheit 2.0, denn das ist der Musculus Palmaris Longus, der nur zehn bis fünfzehn Prozent der Menschheit fehlt.

Einsatz in der Schönheitschirurgie

Der Musculus Palmaris Longus wird von den Affen zum Klettern benötigt. Da schon Schimpansen wenig und Menschen wohl noch weniger klettern, ist dieser Muskel nicht mehr von großer Bedeutung für uns. Wenn wir ihn nicht besitzen, macht uns das aber nicht schwächer.

Eher hat er heute eine ganz andere Verwendung gefunden. Denn solltet ihr euch einer Schönheits- oder Rekonstruktionsoperation unterziehen wollen oder müssen, ist der Palmaris Longris wohl der erste Muskel, der euch dazu entnommen und an anderer Stelle wieder eingesetzt wird.

Na also, jede Medaille hat immer zwei Seiten.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost: