POLITIK
17/03/2016 06:30 CET | Aktualisiert 17/03/2016 08:07 CET

"Sind die auf Koks?": ZDF-Mann sorgt für peinlichen Eklat

getty

Autsch! Da will man gar nicht hinschauen, so peinlich ist der Fall, über den die "Bild"-Zeitung berichtet.

Eigentlich wollte CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann nur ein Kennenlern-Treffen. Sie schrieb eine freundlichen Mail an das ZDF, berichtet die "Bild".

"Sind die auf Koks?"

ZDF-Mitarbeiter Stephan Bauer soll darauf geantwortet haben: "Sind die auf Koks? Wer ist denn Frau Motschmann?". Er schickte diese Mail allerdings nicht nur an seine Kollegen, sondern an den gesamten Verteiler - also auch an die CDU-Politikerin.

Aus dem Büro von Motschmann heißt es auf Anfrage:

Ja, die Geschichte stimmt. Auf eine richtige Antwort vom ZDF auf meine Mail und meine Gesprächseinladung in das Büro von Frau Motschmann warten wir allerdings noch. Oder auf eine Entschuldigung, natürlich.

Angesichts der Nachricht von Herrn Bauer hat Frau Motschmann an den Intendanten des ZDF und den Leiter des Hauptstadtbüros geschrieben. Sie bezeichnet den Inhalt der Mail als „schlechten Scherz“ und empfindet die Äußerungen als arrogant.

Wohl gemerkt: Angesichts der Vita von Frau Motschmann, die ich Herrn Bauer in meiner Mail sogar noch aufgeschrieben hatte (Mitglied Auswärtiger Ausschuss, Bundesvorstand, Fraktionsvorstand, Spitzenkandidatin Bremen 2015).

Das ZDF war am Donnerstagmorgen nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Update 12.05 Uhr: Das ZDF hat mittlerweile auf die Anfrage der Huffington Post geantwortet. Ein Sprecher schreibt: "Der Kollege hat sich für die irrtümlich an einen falschen Adressaten gesendete interne Mail bereits bei diesem entschuldigt."

Auch auf HuffPost:

Dieses Land will Flüchtlinge aufnehmen – aber die wollen nicht dort leben

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.