POLITIK
17/03/2016 12:22 CET | Aktualisiert 17/03/2016 12:28 CET

"Nein, das ist nicht Auschwitz"

Es ist ein Foto, das wütend macht. Und Verzweiflung auslöst. Es zeigt Männer, Frauen und Kinder hinter einem Stacheldrahtzaun. Das Foto ist schwarz-weiß und erinnert an die dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte. Allerdings ist das Bild aktuell und zeigt Flüchtlinge an einer Grenze.

Das Bild bewegt derzeit tausende User auf Facebook, die es seit Wochen liken, teilen und kommentieren. Unter anderem hat es der Flüchtlingshelfer Marco Kauer aus der Schweiz geteilt:

Nein, dass ist nicht Auschwitz 1942.Es ist Europa 2016.

Posted by Marco Kauer on Wednesday, February 10, 2016

Wer das Foto gemacht hat und an welchem Ort genau es aufgenommen wurde, lässt sich nicht abschließend klären. Sicher ist: Es ist ein Foto, dass das ganze Grauen der Flüchtlingskrise auf den Punkt bringt.

Es ist ein Foto, dass stellvertretend für die Verzweiflung von Zehntausenden Menschen steht, die derzeit nach Europa wollen und Schutz suchen. Es ist ein Foto, das Europa und vor allem Deutschland daran erinnern sollte, dass Menschlichkeit auch bedeutet, Menschen in Not zu helfen.