VIDEO
14/03/2016 12:00 CET | Aktualisiert 14/03/2016 12:14 CET

Diese Werbung zeigt die natürliche Schönheit nackter Frauen und wurde deshalb verboten

Der Online-Versand Lane Bryant bietet Übergrößen-Mode an. In einem neuen Werbespot wollte die Firma auf ihre Kampagne #ThisBody aufmerksam machen, die ein positives Körperbild fördern soll. Übergrößen-Models, darunter auch Ashley Graham, Bikini-Model für Sports Illustrated, erklären, was ihr Körper Tolles kann. Eine bemerkenswerte Idee, könnte man meinen.

Doch Lane Bryant hatte nicht mit der Reaktion der amerikanischen Fernsehsender gesehen. Diesen war die Werbung zu aufreizend. ABC und NBC wollten das Video nicht in seiner derzeitigen Version zeigen. Sie forderten Änderungen, damit das Video ihren Anstandsrichtlinien entspricht.

Daraufhin postete Lane Bryant das Video am 10. März auf seinem Facebook-Kanal mit dem Kommentar: "Die Sender wollen nicht, dass ihr diese Werbung seht. Aber wir wollen." Aktuell hat der Spot bereits mehr als zwei Millionen Aufrufe – ihr seht ihn oben. Viele Frauen posten darunter ihre eigenen Bilder und erklären, was sie mit ihren Körpern schon alles erreicht haben. Der Protest gegen die Fernsehsender hat für Lane Bryant also zu einer perfekten Viral-Kampagne geführt.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Lesenswert: