POLITIK
14/03/2016 03:13 CET | Aktualisiert 14/03/2016 03:18 CET

Baden-Württemberg: Kretschmann strebt grün-schwarze Koalition an

Alexander Hassenstein via Getty Images
Baden-Württemberg: Kretschmann strebt grün-schwarze Koalition an

  • Wahlsieger Winfried Kretschmann (Grüne) gab bekannt, er wolle zuerst mit der CDU reden

  • Es könnte sich die deutschlandweit erste grün-schwarze Koalition anbahnen

In Baden-Württemberg könnte sich eine grün-schwarze Koalition anbahnen.

Wahlsieger Winfried Kretschmann von den Grünen sagte am Sonntagabend, er wolle zuerst mit der CDU reden, dann mit der SPD. Es wäre die erste grün-schwarze Koalition in Deutschland, in der die CDU die Rolle des Juniorpartners übernimmt.

Die Grünen hatten die Wahl mit 30,3 Prozent der Stimmen vor der CDU mit 27 Prozent gewonnen. Aus CDU-Kreisen ist der Wunsch nach einer „Deutschlandkoaliton“, also schwarz-rot-gelb unter der Führung des CDU-Spitzenkandidaten Guido Wolf, zu vernehmen. Die SPD hat aber bereits signalisiert, für eine solche nicht bereit zu stehen.

Die außerdem rechnerisch mögliche „Ampel“ aus Grünen, SPD und FDP würde wohl an den Liberalen scheitern. FDP Spitzenkandidat Hans Ulrich Rülke ließ noch am Wahlabend verlauten: "Die grün-rote Landesregierung wurde ja auch abgewählt. Und insofern ist für uns klar, wenn wir den Politikwechsel nicht durchsetzen können, werden wir in der Opposition bleiben."

So stehen die Zeichen auf grün-schwarz. Der Freiburger Politologe Michael Wehner sagte gegenüber „Focus Online“, es gebe zwischen den beiden Parteien große Schnittmengen, besonders in der Wirtschafts- und Umweltpolitik, aber auch in der Sozialpolitik.

Kretschman, der großen Rückhalt im bürgerlichen Lager genießt, war bereits vor der Wahl von vielen Experten im Vergleich zu Wolf als besserer "konservativer" Kandidat ausgemacht worden.

Die aktuellen Entwicklungen der Wahlen in den Newsblogs:

Auch auf HuffPost:

Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz: "Angela Merkel handelt vollkommen irrational"

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.