ENTERTAINMENT
14/03/2016 13:29 CET | Aktualisiert 15/03/2017 06:12 CET

Charlie Puth ist Verlierer des Tages

Tinseltown / Shutterstock.com
Charlie Puth ist Verlierer des Tages

Charlie Puth (24, "One Call Away") teilte bei einem Konzert in Dallas, Texas ordentlich aus und beleidigte Popstar Justin Bieber (22, "Sorry") während eines Songs.

Wie unter anderem das US-Magazin "People" berichtet, sei in einem Fan-Video deutlich zu hören, wie der 24-Jährige den Song "We Don't Talk Anymore" - ein Duett mit Bieber-Ex Selena Gomez (23) - unterbreche und "F*** dich, Justin Bieber" rufe.

Später habe sich der Sänger zwar über Twitter entschuldigt und den Vorfall als Witz hingestellt, löschte diese Kommentare jedoch anschließend wieder. Ob es sich dabei um Eifersucht handelt? Schließlich machten Anfang des Jahres schon Gerüchte die Runde, Puth und Gomez seien sich während der Zusammenarbeit zu ihrem Duett näher gekommen.

Auf Clipfish sehen Sie das Musikvideo zu "Marvin Gaye" von Charlie Puth und Meghan Trainor

Auch auf HuffPost:

Den Namen dieser bekannten Modemarke sprechen alle falsch aus

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.