POLITIK
12/03/2016 06:57 CET | Aktualisiert 12/03/2016 07:00 CET

Wahl-O-Mat für Baden-Württemberg 2016: Die passende Partei finden

Wahl-O-Mat für Baden-Württemberg 2016
Bpb
Wahl-O-Mat für Baden-Württemberg 2016

  • Wahl-O-Mat steht bereit

  • Baden-Württemberg wählt am 13. März

  • Grüne haben leichten Vorsprung vor der CDU

Am 13. März 2016 wird in Baden-Württemberg ein neuer Landtag gewählt. Wisst ihr schon, wen ihr wählt? Eine gute Vorbereitung und der Wahl-O-Mat können euch dabei helfen, die perfekte Wahl zu treffen.

Wenige Tage vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg halten die Grünen laut einer neuen Umfrage einen kleinen Vorsprung vor der CDU. Nach dem aktuellen ZDF-"Politbarometer" sieht es vor der Wahl so aus:

  • Grünen 32 Prozent
  • CDU 29 Prozent
  • SPD 14 Prozent
  • AfD 11 Prozent
  • FDP 6 Prozent

Die Linke käme demnach auf vier Prozent und würde damit nicht in den Landtag einziehen.

Verschobene Positionen bei Ministerpräsidents-Kandidaten

Baden-Württemberg ist an sich eine Hochburg der CDU, die von 1953 bis 2011 ununterbrochen den Ministerpräsidenten gestellt hat.

Aktuell jedoch regiert im "Ländle" der grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der von CDU-Politiker Guido Wolf herausgefordert wird. Dabei haben sich die Parteipositionen im Wahlkampf in Baden-Württemberg etwas verschoben:

So nimmt der CDU-Mann Wolf Abstand zur Kanzlerin, während Kretschmann Angela Merkel in Schutz nimmt. Bei der Elefantenrunde (inklusive des AfD-Kandidaten) bezeichnete Wolf den amtierenden Ministerpräsidenten als "Kanzlerinnenversteher", wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet.

Wahl-O-Mat für Baden-Württemberg 2016

Aber am 13. März zählt nur eure Meinung. Daher stellt sich die Frage: Welches Parteiprogramm stimmt am ehesten mit eurer Vorstellung und Meinung überein?

Der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) stellt euch zentrale Thesen des Wahlkampfes vor.

Wie stehst du zum Beispiel zum Alkoholverkauf nach 22 Uhr, mehr Flächen für Windkraftanlagen oder Sachleistungen für Flüchtlinge? Auf Basis eurer Antworten berechnet der Wahl-O-Mat, welche Partei am besten zu euch passt.


Das Tool gibt es bereits seit 2002 für die verschiedenen Wahlen und ist mithilfe dieses einfachen Prinzips zu einer wichtigen Entscheidungshilfe für Wähler geworden.

Insgesamt wurde er im Vorfeld von Wahlen 43,5 Millionen Mal genutzt - zur Europawahl 2014 alleine 3,9 Millionen Mal. Das schreibt bpb.

Doch das letzte Wort habt ihr: Bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg am 13. März.

Mit dpa-Material

Für eine gute Wahl im März:

Auch auf HuffPost:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.