LIFE
12/03/2016 13:26 CET

Diese Kinderzeichnung sollte einen geheimen Terrorplan aufdecken

Screenshot

Was eine unschuldige Kinderzeichnung so alles anrichten kann: Wie die englische Tageszeitung “Sun” berichtet, befürchteten die Betreuer einer Kindertagesstätte einen terroristischen Anschlag, weil ein Vierjähriger eine Gurke gemalt hat.

kinderzeichnung

Wie die Betreuer darauf gekommen sind?

Der Kleine hatte eigentlich nur seinen Vater beim Schneiden einer Gurke gezeichnet – mit einem Messer in der Hand. Außerdem sprach er das englische Wort für Gurke - cucumber – unglücklicherweise so aus, dass es nach “cooker bomb” klang.

Ein unangenehmes Erlebnis für die Mutter. Von den Kindergärtnern auf den Vorfall angesprochen, hatte sie Angst, das Sorgerecht für das Kind zu verlieren.

“Es war furchtbar”, sagte sie der Sun.

Auch auf HuffPost: