LIFE
12/03/2016 05:46 CET | Aktualisiert 12/03/2016 05:49 CET

Gut zu wissen: Das ist die allergefährlichste Sexstellung

Gut zu wissen: Das ist die allergefährlichste Sexstellung
Purestock via Getty Images
Gut zu wissen: Das ist die allergefährlichste Sexstellung

Wenn Sex ganz ungefährlich wäre, würde er vermutlich nicht so viel Spaß machen. Im Rausch der Lust kann eben auch mal was passieren - oder sogar zu Bruch gehen. Der Penis zum Beispiel. Für Männer eine, vermutlich, ziemlich schmerzhafte Erfahrung.

Brasilianische Forscher haben untersucht, welche Sexstellungen ausgeführt wurden, als es zu Penisbrüchen kam. Und dabei konnten sie eine Stellung als besonders gefährlich ausmachen: Die Reiterstellung.

In der Reiterstellung sitzt die Frau auf dem Mann, sie setzt dabei ihr ganzes Körpergewicht ein und kontrolliert die Bewegung. "Wenn der Penis nicht richtig penetriert, kann die Frau so oft nicht schnell genug reagieren", heißt es in der Studie, die im Fachjournal "Advances in Urology" veröffentlicht wurde.

Doggy-Style und Missionarsstellung hingegen wurden als besonders ungefährlich eingestuft.

Nun, egal wie - wir empfehlen: Habt Spaß, aber passt auf euch auf...

Italiener urteilen: Ihr habt eure Pizza immer falsch gegessen