LIFE
11/03/2016 07:01 CET

Ihre Modelagentur ließ sie fallen, weil sie zu dick sei – nun begeistert sie die Modewelt

Iskra Lawrence wusste schon früh, dass sie modeln will: Mit Dreizehn nahm sie an ersten Modelwettbewerben teil und mit 15 kam sie bei ihrer ersten Agentur unter Vertrag.

Doch lange hielt das Vertragsverhältnis nicht, denn die Agentur ließ sie fallen. Die Begründung: Ihre Hüften seien zu breit. Iskra hat 91 Zentimeter Hüftumfang, statt den geforderten 86 Zentimetern. „Das ist einfach niederschmetternd“, sagte sie dem „Business Insider“ später.

Ihre Agentur verwies sie auf „Plus Size Agenturen“. Diese Agenturen jedoch wollten Iskra ebenfalls nicht, denn für sie war die Jugendliche wiederum nicht füllig genug.

Heute feiert sie trotzdem riesige Erfolge: Sie modelt für „Aerie“, die Dessouslinie der Marke „American Eagle“, die „Victoria's Secret“ mittlerweile gewaltig Konkurrenz macht.

<

Und ihre Kurven kommen an: Fans schätzen die natürlichen, unretouchierten Bilder des Models.

„Diese junge Mädchen wollen einfach jemanden sehen, der normal ist. Ich bin sehr normal“, verriet sie ihr Erfolgsgeheimnis. „Ich habe jahrelang gekämpft und versucht dieses und jenes zu tun, um es den Leuten recht zu machen“, zitiert sie der „Independent“. „Ich habe viel über mich selber gelernt und das ist, was mich zu der gemacht hat, die ich heute bin."

Auch auf HuffPost:

Diese Unterwäsche-Marke hat aufgehört, Models zu photoshoppen. Das kam dabei heraus

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.