POLITIK
06/03/2016 11:06 CET | Aktualisiert 06/03/2016 12:05 CET

Insider beschreibt Putins perfiden Plan, Merkel zu stürzen

German Chancellor Angela Merkel, left, and Russian President Vladimir Putin enter a hall for their talks during the G-20 Summit in Antalya, Turkey, Monday, Nov. 16, 2015. (AP Photo/Alexander Zemlianichenko, Pool)
ASSOCIATED PRESS
German Chancellor Angela Merkel, left, and Russian President Vladimir Putin enter a hall for their talks during the G-20 Summit in Antalya, Turkey, Monday, Nov. 16, 2015. (AP Photo/Alexander Zemlianichenko, Pool)

  • Ein Nato-Experte schlägt Alarm: Russland will offenbar aus der Flüchtlingskrise Profit schlagen

  • Gelder aus Russland fließen demnach in rechte Bewegungen in ganz Europa

  • Auch Deutschland steht im Fokus

Experten spekulieren schon seit Wochen, dass Putin durch einen Informationskrieg die Ablösung von Kanzlerin Merkel vorantreiben will - oder zumindest Deutschland und andere europäische Länder destabilisiert.

Zu denen, die davor warnen, gehört auch Jānis Sārts. Er ist Chef des Nato-Kommunikationszentrums in Lettland. Und was er sagt, klingt bedrohlich. Dem britischen “Observer” sagte er:

Russland baut ein Netzwerk auf, das es kontrollieren kann. Sie können davon Gebrauch machen wie in Deutschland, wo sie mit Hilfe der Flüchtlingsproblematik politische Prozesse in sehr ernster Weise unterlaufen haben. Angela Merkel hat Sanktionen gegen Russland vehement unterstützt.”

"Wechsel an der Regierungsspitze"

Russland versuche, durch ein bestehendes Problem eine Dynamik zu schaffen, die zu einem politischen Wechsel in Deutschland führt. “Russland testet, ob es in der Lage ist, in so einem großen und stabilen Land einen Wechsel an der Regierungsspitze hervorzurufen”, sagt Sārts.

Wenn man auf die Umfragewerte schaut, könnte die Strategie zumindest kurzfristig aufgehen. Am kommenden Sonntag stehen Landtagswahlen an, die ein politisches Beben auslösen könnten, sofern die Union schlecht abschneidet.

"Rechte Positionen werden verbreitet"

Um die Propaganda unters Volk zu bringen, instrumentalisiere Russland landestreue Referenten und Social Media, um rechte Positionen zu verbreiten. Sārts bezieht sich auf Geheimdienst-Papiere, aus denen hervorgehe, dass Russland extrem Bewegungen finanziere.

Der Nato-Mitarbeiter hat aber auch eine gute Nachricht. Der Einfluss der Russen nehme in Deutschland wieder ab, weil das Problem mittlerweile bekannt sei. In anderen europäischen Ländern hingegen sei man immer noch nichtsahnend.