LIFESTYLE
05/03/2016 06:09 CET | Aktualisiert 05/03/2016 06:18 CET

Eine Frau konnte sich für keinen Hund im Tierheim entscheiden - also tat sie das

Ende Januar besuchte eine junge Frau ein Tierheim in Israel. Sie wollte ein paar der Hunde adoptieren, um ihnen ein besseres Leben zu ermöglichen. Doch als sie das Tierheim sah, wusste sie: Alle diese Hunde brauchen ihre Hilfe!

Die Zustände, die sie in diesem Tierheim vorfand, waren die schlimmsten, die sie jemals gesehen hatte, wie die Webseite "The Dodo" berichtet. Also entschied sich Danielle spontan dazu, das gesamte Tierheim zu kaufen - mitsamt den dort 250 lebenden Hunden.

Die Tiere hatten kaum Platz, das Tierheim war eigentlich nur für 70 Vierbeiner gedacht - und das Heim war von Ratten befallen.

"90 wurden innerhalb Israels an andere Tierheime übergeben, 25 sind bereits in Kanada angekommen, aber es bleiben noch immer 150", ist auf der Facebook-Seite der Organisation Ende Februar zu lesen.

Aber es gibt gute Nachrichten: Gestern konnten die 150 verbliebenen Tiere nach Kanada geflogen werden, berichtet BuzzFeed. In guten Händen sind sie ab jetzt auf jeden Fall.

"Meine Frau und ich haben diesen Grund gekauft, um Hunde auf der ganzen Welt zu retten", erzählt Danielles Mann Rob, während im Hintergrund noch Bauarbeiten laufen: Das Promo-Video geht 2014 online, als er und Danielle "Dog Tales", eine wahre Rettungsstation für Hunde und Pferde, gründen.

Seit der Eröffnung fand die Organisation für mehr als 400 Hunde ein neues Zuhause, heißt es auf der Website von "Dog Tales". Auf Instagram und Facebook halten Rob und Danielle ihre Fans und Helfer auf dem Laufenden.

So werden Hunde wie dieser süße Vierbeiner vorgestellt, der an Weihnachten auf der Suche nach einer neuen, liebevollen Familie war:

"#1 on my Christmas wish list? A family." - Lenny (2 y/o corgi mix)

Ein von Dog Tales Rescue and Sanctuary (@dogtalesrescue) gepostetes Foto am

Normalerweise besucht Danielle Tierheime und fertigt Listen mit zehn bis zwanzig Hunden an, die mithilfe von "Dog Tales" neue Besitzer finden sollten.

Danielle und Rob kommen ursprünglich aus Israel. "Sie haben vier eigene Hunde, die sie auf der Straße in Israel gefunden haben", erzählt Clare Forndran, Dog Tales' Medienverantwortliche, BuzzFeed.