VIDEO
04/03/2016 10:32 CET | Aktualisiert 04/03/2016 13:40 CET

Wahl 2016: Das sind die Umfrage-Kurven des Grauens für Merkel

Am 13. März ist Super-Wahltag: In Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt wird ein neues Parlament gewählt. Für Angela Merkel ist es die große Prüfung ihrer Flüchtlingspolitik. Die Wahlumfragen lassen Verheerendes erahnen.

Ein Vergleich der Zahlen vom Sommer mit den Prognosen eine Woche vor der Wahl zeigt, wie die CDU beispiellos abstürzt – und wer davon profitiert.

Baden-Württemberg

Vor Merkels berühmtem Satz „Wir schaffen das“ lag die CDU hier bei 40,5 Prozent. Geblieben sind davon laut neustem ZDF-Politbarometer nur noch 30 Prozent

Rheinland-Pfalz

CDU-Kandidatin Julia Klöckner schien im Sommer noch uneinholbar vor ihrer SPD-Konkurrentin Malu Dreyer. Eine Woche vor der Wahl sind sie praktisch gleich auf.

Sachsen-Anhalt

CDU-Landeschef Reiner Haseloff konnte den Schaden bislang in Grenzen halten. Seine Umfragewerte fielen seit Sommer nur um 3 Prozent auf jetzt 32 Prozent. Sein großes Problem ist jedoch der Koalitionspartner. Die Unterstützung für die SPD ist weggebröckelt. Eine Mehrheit gäbe es derzeit nur für eine Kenia-Koalition aus CDU, SPD und Grünen.

Passend zum Thema:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.