VIDEO
04/03/2016 12:41 CET | Aktualisiert 04/03/2016 12:59 CET

Sie filmten in einem Schweinestall. Wer die Aufnahmen sieht, dem kommen die Tränen

Wer einen Blick in den jährlich erscheinenden Fleischatlas wirft, dürfte schockiert sein. Die Deutschen schlachten im Jahr 750.000

Tiere. Knapp 60 Millionen davon sind Schweine. Den meisten Menschen dürfte klar sein, dass die Schweine gerade bei billigem Fleisch kein besonders glückliches Leben hatten, bevor sie in Stücke geschnitten auf dem Teller gelandet sind.

Doch wie die Zustände in den Betrieben tatsächlich sind, davon haben die allermeisten keine Ahnung. Dabei würde es sie vielleicht daran erinnern, weniger und wenn dann hochwertigeres Fleisch zu essen.

Das Video iAnimal gibt einen Einblick, der ziemlich schockierend ist. Es zeigt eine 360-Grad-Ansicht eines Schweinemastbetriebs. Auf YouTube und durch Virtual-Reality werden Zuschauer so in das Innere eines Schweinestalls transportiert.

So bekommen die Zuschauer einen Rundumblick auf die Haltungsbedingungen der Tiere.

Mit einer 360-Grad--Kamera filmte die Tierschutzorganisation Animal Equality am Boden festgebundene Schweine und Ferkel, die ohne Betäubung kastriert werden.

In dem Making-Of-Video (oben) wird deutlich, wie fassungslos traurige Alltag der Tierindustrie die Aufnahmen viele Zuschauer machen. Manche denken sogar darüber nach, Vegetarier zu werden, nachdem sie die Bilder gesehen haben.

Moderiert hat die Aufnahmen Thomas D von den Fantastischen Vier. Auch Bassist Tony Kanal von No Doubt und der Downton Abbey Darsteller Peter Egan unterstützen das Projekt. Gefilmt wurde in den letzten 18 Monaten in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien und Mexiko.

Das Video wird laut Stefanie Lenz, Pressesprecherin bei Animal Equality, in 360-Grad-Ansicht gezeigt, weil die Erfahrung so weitaus eindringlicher wird: “Wir gehen davon aus, dass Virtual Reality unsere Sicht auf Tiere ändern wird. Es gibt kaum etwas, das Empathie so sehr fördert wie diese Technologie. Die einzige Steigerung wäre, selbst ins Schlachthaus zu gehen”, so Lenz. “VR wird Leben retten.”

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Videos an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.