LIFE
04/03/2016 13:40 CET

Auf diese Sache solltet ihr bei der Partnerwahl achten

Gemeinsame Grundüberzeugungen sind das wichtigste Kriterium bei der Partnerwahl
Chris Hondros/Getty Images
Gemeinsame Grundüberzeugungen sind das wichtigste Kriterium bei der Partnerwahl

Was ist euer Auswahlkriterium, um Mrs oder Mr Right zu finden? Attraktivität, Geld oder guter Sex?

All diese Dinge sind wichtig, aber die ausschlaggebendste Eigenschaft, die der oder die Angebetete haben sollte, ist eine andere: Ihr solltet unbedingt eure Werte teilen.

Amerikanischen Psychologen zufolge sind geteilte Grundüberzeugungen nämlich wichtiger als die chemischen Vorgänge, die euch den Kopf verdrehen, wenn ihr einen attraktiven Menschen des anderen Geschlechts trefft.

Mit der Zeit lassen diese hormonellen Reaktionen nach. Was dann mit eurer Beziehung passiert, ist eine Katastrophe: Bei einem Streit wird jeder Kleinigkeit enorme Wichtigkeit beigemessen, denn euch fehlt die gemeinsame Basis.

Geteilte Werte haben wenig mit gemeinsame Interessen zu tun

Aber Vorsicht: Geteilte Werte und Einstellungen dürfen nicht mit gemeinsamen Interessen gleichgesetzt werden.

Interessen können sich wandeln. Grundwerte und Überzeugungen sind aber nicht verhandelbar und in den meisten Fällen nur sehr schwer zu verändern:

Wenn ein Teil des Paares gerne im angesagtesten Club der Stadt feiert, der andere aber lieber ausgiebig die lange Nacht der Museen nutzen will, dann können die beiden einen Kompromiss finden. (Zuerst Museum, dann Club)

Aber wenn das höchste Ziel im Leben des Einen ist, möglichst viel Reichtum anzuhäufen, während der Andere Menschenleben im Ebola-Gebiet retten will, ist es sehr wahrscheinlich, dass sich dieses Paar bei wichtigen Entscheidungen nicht einig sein wird.

Unüberbrückbare Differenzen könnten beispielsweise Grundüberzeugungen über die Beziehungsform selbst sein.

Grundüberzeugungen sind ein Teil eurer Persönlichkeit

Grundüberzeugungen haben sich bereits in der Kindheit gebildet und werden von den Eltern, dem sozialen Umfeld und den gemachten Erfahrungen geprägt.

Der Unterschied zwischen geteilten Interessen und geteilten Werten in einer Beziehung schlägt sich auf dem Niveau der Ernsthaftigkeit der Beziehung nieder. Es ist durchaus möglich, eine gute Zeit zusammen zu haben, auch wenn man keine gemeinsamen Grundüberzeugungen hat.

Doch weitreichende, lebensverändernde Entscheidungen, wie beispielsweise gemeinsam Kinder zu bekommen, sollten auf Basis geteilter Grundüberzeugungen getroffen werden.

Was sind deine Grundwerte?

Aber wie findet man die Grundüberzeugungen des anderen heraus? Zunächst ist es am allerwichtigsten, den eigenen Überzeugungen auf den Grund zu gehen.

Denkt zum Beispiel darüber nach, welcher Wert wichtig für euch ist, und warum. Außerdem solltet ihr euch fragen, was ihr von eurem Partner erwartet, und ob ihr diesen Wert selbst verkörpert. Wenn nicht, fragt euch, wieso nicht.

Zum Beispiel wäre es interessant zu fragen: Woran glaubt ihr? Warum ist es euch wichtig, viel Geld zu haben? Warum ist euch das Aussehen wichtig? Warum Erfolg? Warum Leidenschaft? Dann fragt euch, was diese Dinge für eure Beziehung bedeuten können.

Seid ehrlich zu euch selbst.