LIFESTYLE
04/03/2016 08:01 CET | Aktualisiert 04/03/2016 08:06 CET

Dieses Bild wird mit einer furchtbaren Botschaft im Netz verbreitet

Der 27. Juni 2014 war der glücklichste Tag im Leben der beiden Männer BJ Barone and Frankie Nelson. Denn an diesem Tag wurde ihr Sohn Milo von einer Leihmutter geboren. Als die beiden ihr Baby das erste Mal im Arm hielten, wurden sie von ihren Gefühlen überwältigt und brachen in Tränen aus.

Diesen überglücklichen Moment fing die kanadische Fotografin Lindsay Foster ein. Sie postete das Foto auf Facebook - und erzeugte damit große Aufmerksamkeit. Viele Medien berichteten über das glückliche Ereignis:

Frankie bedankte sich bei der Fotografin Lindsay laut Buzzfeed für das Foto: "BJ und ich wollen dir für dieses wunderbare Geschenk danken, das du uns gemacht hast. Wir können dir nicht genug danken, dass du den wunderbarsten Moment in unserem Leben eingefangen hast."

Nun wird das Foto von rechten Parteien verwendet

Aber sie ahnten nicht, welche Kreise das Bild ziehen würde, nachdem es in das World Wide Web gelangt war.

Denn vor kurzem entdeckte ein italienischer Cousin von BJ das Foto der beiden auf einem Wahlplakat der rechten Partei "Fratelli d'Italia" (Brüder Italiens). Die Partei hatte das Foto dafür verwendet, um gegen die Gleichstellung von Homosexuellen zu agitieren.

Die erschrockenen Väter stellten fest, dass das nicht das einzige Mal war, dass ihr Foto von europäischen rechten Parteien als Propagandamittel verwendet wurde.

Auch die irische Politikerin Mary Fitzgibbon nutzte das Foto der Familie, um sich auf Twitter gegen die Gleichstellung Homosexueller auszusprechen.

"Es war ein privates Foto. Wir hätten nie gedacht, dass so etwas passieren würde", sagte BJ dem kanadischen Fernsehender "CBC".

Das Paar entschloss sich, dagegen vorzugehen.

"Wir baten alle, mit dem Hashtag #WeAreFamily Fotos an sie (Mary Fitzgibbon) zu twittern. Danach hat sie ihren Twitter-Account auf privat gestellt", erzählte der Vater dem TV-Sender "CBC".

Die Fotografin Lindsay Foster, die die Rechte für die Bilder hat, zeigte sich gegenüber dem Unterhaltungsportal "Buzzfeed" verärgert, dass ihre Fotos ohne ihre Einwilligung verwendet wurden - noch dazu für einen so negativen Zweck. Sie wolle nun rechtlich gegen die rechte Partei in Italien vorgehen.

BJs und Frankies Einstellung gegenüber ihrem Foto hat sich nicht geändert - sie lieben es nach wie vor und bemühen sich, die Deutungshoheit über das Bild zurückzuerlangen.

Sie erklärten laut "Buzzfeed": "In Familien geht es nicht um Mütter und Väter, es geht um Liebe. Milo bekommt so viel Liebe in seinem Leben, dass die Welt ein besserer Ort wäre, wenn jeder so viel Liebe erhalten würde."

Auch auf HuffPost:

Schwuler Heiratsantrag in einer US-Kirche: So reagiert die Gemeinde