POLITIK
03/03/2016 02:36 CET | Aktualisiert 03/03/2016 03:10 CET

Nach Trump-Wahlerfolgen: US-Amerikaner bereiten die Flucht vor

The Washington Post via Getty Images
Der republikanische Kandidat Donald Trump

  • Überraschend viele Amerikaner googlen nach Trumps Wahlerfolg Möglichkeiten zur Auswanderung.
  • Das beliebteste Zufluchtsland ist das benachbarte Kanada.

Vielen Amerikanern wird Donald Trumps Kette von Wahlerfolgen unheimlich. Anscheinend bangt eine große Zahl um die Zukunft ihrer Landes - und denkt bereits an Flucht. Und wie bereit man die vor? Na klar, man googelt erstmal .

Nach den Erfolgen der US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump und Hillary Clinton am "Super Tuesday" haben ungewöhnlich viele Amerikaner "Google" nach Auswanderungsmöglichkeiten befragt.

Trump-Gegner wollen vor alllem nach Kanada

Vor allem das benachbarte Kanada stand hoch im Kurs. Die Anzahl der Anfragen stieg bis Mitternacht um 1150 Prozent zum Normalniveau, berichtete das Nachrichtenportal "Mashable".

Auffällig: Die meisten Suchanfragen kamen dabei aus dem Bundesstaat Massachusetts, wo Trump sich beinahe die Hälfte der Stimmen unter den Republikanern sichern konnte.

Dazu passend: Das würde passieren, wenn Donald Trump US-Präsident wird

Nicht nur das: Auf der Website der kanadischen Regierung erschien etwa zur gleichen Zeit ein Hinweis, der auf Verzögerungen bei der Nutzung der Homepage aufmerksam machte.

Ob das mit dem exorbitanten Anstieg der Suchanfragen zusammenhängt, ist laut "Mashable" nicht klar. Dafür spricht aber, dass die Fehlermeldung zumindest den ganzen Februar über nicht zu sehen war.

Für ein Angebot der kanadischen Insel Cape Breton, die unter Bevölkerungsschwund leidet und auch deshalb um Trump-Flüchtlinge wirbt, interessierten sich schon vor dem "Super Tuesday" deutlich mehr als 100.000 Amerikaner.

Mit Material der DPA

Auch auf HuffPost:

Angriff auf die USA: Darum häuft Putin derzeit massenhaft Gold an