GOOD
03/03/2016 09:59 CET | Aktualisiert 03/03/2016 11:04 CET

Plastik-Wahnisnn: Dieser neue Trend in Supermärkten ist unglaublich bescheuert

Eine Orange. Geschält. In eine Plastikverpackung gelegt. Mit der Aufschrift versehen “Vor Ort hergestellt, frisch produziert.”

Frisch? Vor Ort? Bitte was?

Dieses Bild ist auf so vielen Ebenen falsch und verstörend, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll.

Und mal wieder ein Foto aus der Reihe "Bescheuerter geht's kaum".Was sagt ihr dazu?Wir halten 15 Wege zu weniger Mü...

Posted by Utopia on Donnerstag, 3. März 2016


1. Es gibt tatsächlich Menschen, die einem weismachen wollen, dass eine Orange frischer ist, wenn man die frisch haltende Schale entfernt und sie in Plastik pfercht?

2. Und es gibt Menschen, die das dann auch noch kaufen?

2. Warum sollte man etwas, das natürlicher nicht sein könnte, nämlich eine Frucht, in ein unnatürliches - und vor allem massiv umweltschädliches - Plastikgefängnis stecken?

4. Schlimm genug, wie viele Produkte im Supermarkt nur in Plastik verpackt zu kaufen sind. Offenbar gibt es Läden, die der Ansicht sind, dass auch noch die Lebensmittel, die prima ohne jegliche Verpackung auskommen würden, eine brauchen.

Das Bild stammt aus einem Supermarkt in den USA. Den Trend, frisches Obst in Plastik zu stecken - was die Frucht im Übrigen weit schneller trocken und ungenießbar werden lässt - gibt es aber längst auch in Deutschland. Das gleiche passiert hier etwa schon mit Melonen, Ananas und Papaya.

Und darüber, wie sinnvoll es ist, Obst klein zu schneiden, in Plastik in eine Kühltheke zu verbannen und es dem grausamen Tod durch Vertrocknen zu überlassen, lässt sich ohnehin streiten.

#ananas #melon #mandarynki #fruits #fitlunch #LUNCH #zielonyrondel

Ein von Lewicka Izabela (@izabelalewicka) gepostetes Foto am


Auch auf HuffPost:

Video: Schluss mit Plastikwahn: So könnt ihr Zahnpasta ganz einfach selbst herstellen

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.