LIFE
03/03/2016 12:19 CET | Aktualisiert 19/01/2018 15:39 CET

In diesem Restaurant bekommen Familien kostenloses Eis - wenn sie ihre Smartphones weglegen

Familie im Restaurant
Ross Durant Photography via Getty Images
Familie im Restaurant

Brad Willemsen hatte genug. Der Restaurantbesitzer aus Suwanee im US-Bundesstaat Georgia konnte es nicht mehr sehen, dass Familien, die zum Essen in sein Restaurant kamen, die ganze Zeit nur auf ihre Smartphones starrten.

Restaurants als Orte der Gemeinschaft

„Wir wollen, dass unsere Restaurants ein Ort der Gemeinschaft sind, wo Familien und Freunde zusammenkommen und eine schöne Zeit miteinander verbringen“,sagte Brad dem US-Fernsehsender CNBC.

Er erklärte auch, dass seine Landsleute durchschnittlich fünf Stunden am Tag mit ihrem Smartphone verbringen.

Diesen Trend will er stoppen. Wenigstens in seinem Restaurant. Also bot Brad seinen Kunden an, dass sie bei ihm kostenlos Eis essen dürfen, wenn sie während des Essens ihre Smartphones weglegen.

Die Anleitung in seinem Restaurant sieht folgendermaßen aus:

  1. Schaltet alle Handys auf stumm und legt sie in den „Smartphone-Korb“.
  2. Genießt eure Mahlzeit von „Chick-fil-A“ und die gemeinsame Zeit ohne Ablenkungen.
  3. Erzählt uns nach dem Essen, ob ihr die Herausforderung erfolgreich bestanden habt und ihr bekommt ein kleines Eis.

Begeisterte Kunden

Seine Initiative kam bei den Kunden gut an. Brad erzählte CNBC: „Die Probe lief sehr gut. Wir haben Familien, die beim ersten Mal nicht erfolgreich waren und nun wieder kommen, um es noch einmal zu versuchen. Unsere ganze Kundschaft spricht darüber.“

Da Brads Restaurant zur US-Kette „Chick-fil-A“ gehört, breitete sich seine Idee schnell aus. 150 Läden von „Chick-fil-A“ schlossen sich der Initiative an.

Und viele Familien nehmen die Herausforderung an, wenn sie dafür kostenlos Eis essen dürfen.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.