POLITIK
02/03/2016 18:06 CET | Aktualisiert 02/03/2016 18:06 CET

"Und tschüss": So hämisch reagiert Parteikollege Kretschmer auf den Drogenfund bei Volker Beck

Am Dienstag wurde der Grünen-Abgeordnete Volker Beck mit 0,6 Gramm Drogen erwischt. Laut Staatsanwaltschaft handele es sich um eine„betäubungsmittelverdächtige Substanz“. Berichten der „Bild“-Zeitung zufolge soll Beck mit der gefährlichen Droge Crystal Meth ertappt worden sein.

Die Spitze der Grünen-Fraktion ging nach dem Vorfall zunächst auf Tauchstation. Nun haben sich einige von Becks Parteikollegen Stellung bezogen:

Die Parlamentarische Geschäftsführerin Britta Haßelmann erklärte: „Wir nehmen die persönliche Entscheidung von Volker Beck mit Respekt zur Kenntnis und werden das Gespräch mit ihm suchen.“

Fraktionschef Anton Hofreiter sagte dem Sender ntv über den mutmaßlichen Crystal-Meth-Fund: „Das ist sicher keine ganz einfache Droge."

Auch aus den gegnerischen Reihen werden erste Reaktionen laut: Der Unions-Fraktionsvize Michael Kretschmer schreibt bei Twitter schlicht „Und Tschüss“. CDU-Politikerin Erika Steinbach zwitschert genüsslich: „Da ist jeder Kommentar überflüssig.“