POLITIK
24/02/2016 02:17 CET | Aktualisiert 24/02/2016 05:30 CET

Jetzt äußert sich auch Bill Gates zu Merkels Flüchtlingspolitik

dpa
Bill Gates lobt Angela Merkels Flüchtlingspolitik

Es ist eine Wertschätzung von ungewöhnlicher Seite. Microsoft-Gründer Bill Gates hat Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihre Flüchtlingspolitik gelobt.

"Allgemein wurde ihre Aussage, dass sie helfen will, sehr positiv angesehen", sagte Gates der Deutschen Presse-Agentur in New York. Die Situation sei nicht einfach für Merkel. "Sicherzustellen, dass die Flüchtlinge gut behandelt werden, und die Gesellschaft nicht zerrissen wird - das ist ein komplizierter Balance-Akt."

Gleichzeitig forderte Gates aber auch mehr Kreativität bei der Lösung der Flüchtlingskrise. "Mit einer konstruktiven Herangehensweise sollte überlegt werden, wie man die Flüchtlinge in Europa und der Region um Syrien organisieren und ihnen besser helfen kann", sagte der 60-Jährige.

"Könnten die Kinder mit ihren Internet-Fähigkeiten Sprachen lernen? Welche Jobs könnten sie übernehmen, wie könnten wir uns organisieren?"

Auch für den US-Präsidenten Barack Obama hatte Gates in Sachen Flüchtlingspolitik kürzlich eine Nachricht: Das Land solle viel mehr Flüchtlinge aufnehmen als bisher, sagte Gates dem britischen Fernsehsender BBC Ende Januar. Die USA sollten dabei dem Beispiel Deutschlands und Schwedens folgen. Dass Schweden derzeit einen radikalen Kursschwenk in der Flüchtlingspolitik vollzieht, scheint der Microsoft-Gründer nicht zu wissen.

Gates gilt mit einem Vermögen von geschätzten 75,7 Milliarden Dollar als der reichste Mann der Welt. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Melinda hat er über eine Stiftung schon fast 30 Milliarden Dollar im Kampf gegen Armut und Krankheiten gespendet.

Auch auf HuffPost:

Bill Gates beweist: Wenn Kinder DAS tun, werden sie später erfolgreich

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.