LIFE
18/02/2016 12:42 CET | Aktualisiert 18/02/2016 12:44 CET

Dieses Foto zeigt die wahren Auswirkungen des Klimawandels

Sebastian Codeland ist Fotograf. Er hält in seinen Bildern die Schönheit der arktischen Stille und Kälte fest. Doch eines seiner Bilder zeigt eine ganz andere Seite des eisigen Nordens.

Bedingt durch die globale Erderwärmung schmelzen in den Polarregionen immer mehr Eisplatten der Meere und nehmen somit vielen Tieren den Lebensraum. Auf dem Bild ist ein junger Eisbär zu sehen, der laut dem Fotografen verhungert ist.

eisbär

In seinem Buch "Arctic: The Vanishing North" schreibt Codeland: "Der schnelle Rückgang des Meereis, das der Jagdplatz der Eisbären ist, führt zu langen Fastenperioden und dem Rückgang vieler Tierarten, da sie schlichtweg verhungern."




Photo of the day. From my new book #ArcticaTheVanishingNorth. This one of Ellesmere Island in the Canadian #Arctic #North #iceberg #Herbalife #northpole #Napapijri #photographer #intothecold #climatechange #teneues #RichardBranson #cop21 #naparctica #sebastiancopeland

Ein von SebastianCopeland (@copelandadventures) gepostetes Foto am


Auch auf Huffrost:

Video: Eisschmelze im Zeitraffer: So rasant schmelzen die Pole ab

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.