POLITIK
17/02/2016 15:08 CET

Britische Luftwaffe wegen russischer Militärflugzeuge alarmiert

Getty
Britische Luftwaffe wegen russischer Militärflugzeuge alarmiert

Die britische Luftwaffe hat am späten Mittwochnachmittag offenbar russische Kampfjets abgefangen, die in Richtung des britischen Luftraums unterwegs waren. Zumindest haben sie sich für dieses Manöver bereit gemacht. Das berichtet die britische Zeitung "The Telegraph" unter Berufung auf einen Militärsprecher.

Offenbar waren zwei russische Maschinen des Typs Tupolev Tu-160 von einem Radar über dem Atlantik erfasst worden. Daraufhin starteten zwei britische Jets des Typs Typhoon. Die russischen Maschinen haben den britischen Luftraum demnach nicht verletzt.

Teil von Putins Langstreckenflotte

Experten gehen davon aus, dass die russischen Flugzeuge Teil von Putins Langstrecken-Luftfahrtflotte sind, die teilweise zum Transport von nuklearen Waffen verwendet wird.

Wie die britische Nachrichtenseite "Daily Mirror" berichtet, ist dies nicht das erste Mal. Bereits vergangenen November soll die russische Luftwaffe nahe dem britischen Luftraum abgefangen worden, heißt es dort.

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Video:Panne oder geplante Übung?: Putins neuer Superpanzer Armata T-14 versagt den Dienst