NACHRICHTEN
16/02/2016 09:51 CET | Aktualisiert 16/02/2017 06:12 CET

Slainte Mhath: Ein Prost auf den Whisky Trail

Für die Schotten ist ein Leben ohne Whisky undenkbar

Schottland ist berühmt für seine Highlands, den Dudelsack - und den Whisky. Im ganzen Land sind über 100 Brennereien aktiv, die meisten in der Region Speyside. Einige davon sind auf die Idee gekommen, mit ihrem Getränk den Tourismus im Land anzukurbeln und haben den Whisky Trail ins Leben gerufen.

Der Whisky Trail von Speyside führt durch acht Brennereien und eine Böttcherei (Whisky-Fass-Manufaktur). Darunter gehört auch die bekannte Destillerie Glenfiddich - ein wahrer Tourismus-Magnet für die Region. Der Whisky Trail ist hervorragend ausgeschildert und leicht befahrbar, viele der Brennereien liegen nur wenige Kilometer voneinander entfernt. In den großen Destillerien gibt es täglich Führungen. Bei kleineren, wie zum Beispiel Cragganmore, müssen sich die Besucher vorher anmelden.

Entdecken Sie schottische Traditionen auf MyVideo

In der Region Speyside gibt es neben dem Whisky Trail rund 50 weitere Brennereien. Die für ihren geschmacklich milden und farblich eher hellen Whisky bekannte Region ist jedoch nicht die einzige in Schottland. Mit den Highlands, den Lowlands, der Insel Islay und Speyside hat das Land insgesamt vier Whisky-Regionen. Für Touristen gibt es also genügend Möglichkeiten, den Whisky näher kennenzulernen. Na dann Prost, oder wie die Schotten sagen: Slainte Mhath!