POLITIK
16/02/2016 02:59 CET | Aktualisiert 16/02/2016 03:20 CET

FDP-Politiker Lambsdorff über EU-Gipfel: "Entscheidendes Datum für die Kanzlerin"

Adam Berry via Getty Images
BERLIN, GERMANY - MAY 06: German Chancellor Angela Merkel (CDU) (L) and Minister of the Chancellery Peter Altmeier (CDU) arrive for the weekly German federal Cabinet meeting on May 6, 2015 in Berlin, Germany. Surveillance performed on behalf of the American National Security Agency (NSA) has upset many citizens in a country where, after the Nazi and East German Stasi eras, spying by government bodies remains a sensitive topic. Interior Minister Thomas de Maiziere, who was German Chancellor Ange

Vor dem EU-Gipfel in Brüssel steht es nicht gut um die Macht der Kanzlerin. In Europa ist sie weitestgehend isoliert, in Deutschland bringen sich ihre Kritiker in Stellung. Hat ihre europäische Lösung eine Zukunft? Oder: Hat Merkel eine Zukunft?

Alexander Graf Lambsdorff, Vizepräsident des Europäischen Parlaments, sieht Merkel ernsthaft beschädigt, sollte sie in Brüssel keinen Erfolg haben. Der "Welt" sagte der FDP-Politiker:

"Dieser Gipfel ist für die Bundeskanzlerin ein wirklich entscheidendes Datum. Es muss ihr gelingen, eine europäische Lösung am Donnerstag und Freitag auf den Weg zu bringen."

Sollte Merkel scheitern, fordert Lambsdorff von der Kanzlerin einen radikalen Schritt. "Wenn es der Kanzlerin nicht gelingt, eine europäische Lösung zu erarbeiten, dann ist amtlich dokumentiert, dass es ihr in Europa so geht wie in ihrer Regierungskoalition: Sie steht allein auf weiter Flur. Dann ist es Zeit für die Vertrauensfrage."

Als Mindestergebnis nannte Lambsdorff die Sicherung der griechischen Außengrenzen. "Wenn das nicht gelingt, dann ist die Abschottung der mazedonisch-griechischen Grenze die logische Konsequenz", sagte Lambsdorff der "Welt".

Auch auf HuffPost:

Silvesternacht von Köln: Nur drei von 58 Festgenommenen sind Flüchtlinge

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.