ENTERTAINMENT
16/02/2016 03:55 CET | Aktualisiert 16/02/2017 06:12 CET

Hans Sarpei: Ex-Kicker denkt über Schauspielkarriere nach

Sascha Steinbach/Getty Images
Hans Sarpei könnte sich vorstellen, Schauspieler zu werden.

Nach seiner aktiven Fußball-Karriere hat es Hans Sarpei (39) zum Fernsehen gezogen. Große Aufmerksamkeit bekam er dort vor allem im vergangenen Jahr durch seinen Sieg bei der RTL-Tanzshow "Let's Dance". Außerdem hat er bei "Sport1" seine Sendung "Das T steht für Coach" und beim WDR ist er mit "Hans im Glück" zu sehen.

Doch geht es nach Sarpei selbst, war das erst der Anfang. "Ich könnte mir auch Kino vorstellen", verriet der ehemalige Fußballprofi am Rande der Berlinale-Veranstaltung "Movie meets Media" in Berlin der Nachrichtenagentur spot on news. "Mal sehen, wie tief ich da noch reinrutsche."

Denn die Arbeit vor der Kamera mache ihm "grundsätzlich Spaß. Wenn es mir keinen Spaß machen würde, dann würde ich beim Fußball bleiben, da habe ich auch die A-Lizenz gemacht. Aber ich weiß nicht, wo mein Weg so in zehn Jahren hingeht", sagte Sarpei.

Im Kino war der gebürtige Ghanaer übrigens schon mal zu sehen. "Im Film '3 Türken & ein Baby' hatte ich mal so eine kleine Rolle. Das war schon sehr cool. Also ich bin für alles offen!"

Als Vorbild könnte ihm dabei Eric Cantona (49, "The Salvation") dienen. Der ehemalige französische Nationalspieler stand früher unter anderem für Manchester United auf dem Platz und ist mittlerweile ein angesehener Schauspieler.

Auf MyVideo können Sie ganze Folgen von "Das T steht für Coach" mit Hans Sarpei sehen

Sucht ihr noch andere Live-Streams?

Hättet ihr sie gekannt? Das sind die überbezahltesten Schauspieler 2015

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.