LIFESTYLE
11/02/2016 07:36 CET | Aktualisiert 11/02/2016 11:38 CET

Schöne Haut dank guter Ernährung - so geht es

Westend61 via Getty Images
Für eine schöne Haut solltet ihr euch ausgewogen ernähren.

Die Haut reagiert auf viele Einflüsse. Mit rosigen Wangen, kleinen Lachfältchen, aber eben auch mit Unreinheiten. Manchmal vergessen wir, wie sehr Sonneneinstrahlung, Stress und Ernährung das größte menschliche Organ beeinflussen.

Dabei sind viele Einflüsse schädlich, weil sie freie Radikale entstehen lassen. Diese kann - bis zu einem gewissen Maße - der Körper selbst abwehren. Sind es aber zu viele davon, gilt es, Gegenmaßnahmen einzuleiten, um Spuren auf der Haut zu verhindern.

Aber wie macht man das? Dass man wegen der UV-Strahlung seine Haut vor der Sonne schützen sollte, ist klar. Stress und Süßigkeiten meiden - das ist für viele auch nicht mehr neu. Doch diese gesamte Ernährung beeinflusst euer Hautbild. Daran erinnern Experten in der Zeitung "Welt".

Ausgewogene Ernährung für eine schöne Haut

Denn Proteine, Vitamine, Mineralstoffe und Fette dringen über unser Blut in die Haut und versorgen sie. Fehlen Bestandteile, kommt es dem Bericht zufolge zu Hautunreinheiten.

  • Vitamin A aus Milch, Möhren oder Fisch ist wichtig für die Erneuerung der Hautzellen.
  • Vitamin C stärkt die Abwehrkräfte unserer Haut und unterstützt diese dabei, freie Radikale unschädlich zu machen. Zitrusfrüchten oder auch Erdbeeren sind damit perfekt für schöne Haut.
  • Vitamin B, zum Beispiel aus Getreideprodukten und Milchprodukten, ist entscheidend für ein "ausgeglichenes Hautbild", betont die "AOK". So hilft es unter anderem bei der Erneuerung und der Feuchtigkeitsregulierung der Haut.
  • Vitamin E unterstützt die Hauterneuerung und Wundheilung. Auch dieses Vitamin nehmt ihr über Getreide- und Milchprodukte auf.
  • Kalzium, Zink und Magnesium braucht ihr zum Hautaufbau. Die Spurenelemente befinden sich vor allem in Gemüse und Getreide sowie auch in Fleisch und Milchprodukten.
  • Fette mit ungesättigten Fettsäuren - besonders aus Raps- und Walnussöl, aber auch Hering, Makrele oder Lach - helfen, damit euer Körper fettlösliche Vitamine nutzen kann. Zudem sind diese ein wichtiger Bestandteil beim Zellaufbau, da die Zellmembranen aus Fetten und Proteinen bestehen, heißt es auf der Gesundheitsseite.
  • Proteine - also Eiweiße - sind ebenfalls wichtig für den Aufbau von neuen Zellen und verleihen euch zudem eine feste Haut. Daher sollten Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Fisch und mageres Fleisch nicht auf dem Speiseplan fehlen.

Darüber hinaus solltet ihr viel Wasser trinken, um eine schöne Haut zu bekommen. Mit 1,5 Liter Flüssigkeit am Tag kommt euer Stoffwechsel in Schwung und eure Haut bleibt straff und prall. Laut der Krankenkassen-Seite könnt ihr auch Tees oder stark verdünnte Saftschorlen trinken, um euer Ziel zu erreichen.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.