ENTERTAINMENT
10/02/2016 22:45 CET | Aktualisiert 10/02/2017 06:12 CET

"Harry Potter"-Fans wird diese Nachricht ausflippen lassen

Getty
Die "Harry Potter"-Reihe bekommt einen achten Teil

Harry Potter ist jetzt viel beschäftigter Familienvater. Wie er sich in dieser Rolle macht, erfahren die Leser im Sommer. Am 31. Juli erscheint in den USA und Kanada der achte Teil der Geschichte des von der britischen Autorin Joanne K. Rowling geschaffenen Zauberlehrlings.

Die eigentlich abgeschlossen geglaubte "Harry Potter"-Reihe bekommt einen achten Teil. Das geplante Theaterstück "Harry Potter and the Cursed Child" wird nämlich auch als Buch erscheinen - in Print- und Digitalfassung. Das wurde nun auf der Website "Pottermore" von Autorin J. K. Rowling (50) und vom Kinderbuchverlag Scholastic Corporation am Mittwoch in New York gegeben.

Harry wird allerdings kein Zauberlehrling mehr sein. Stattdessen ist er ein überarbeiteter Angestellter im Zaubereiministerium. 19 Jahre nach den Ereignissen aus "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" ist Potter der Vater von drei Kindern im Schulalter. Harry hat im neuen Teil mit seiner Vergangenheit zu kämpfen und sein Sohn Albus mit dem Familienvermächtnis, wie das Verlagshaus "Little, Brown" bekannt gab.

Zunächst wird die neue Geschichte im Theater zu sehen sein. Am 30. Juli feiert das Stück in London seine Erstaufführung. Danach erscheint das Theatermanuskript zunächst als limitierte Auflage. Dieses Manuskript gebe den Stand der Proben wieder und werde später durch eine endgültige Fassung ersetzt, teilte der Verlag mit.

Harry Potters Abenteuer erschienen in 78 Sprachen. 450 Millionen Exemplare verkauften sich weltweit. Joanne K. Rowling wurde 2004 vom US-Magazin "Forbes" auf der Liste der Dollar-Milliardäre geführt. Als erste Schriftstellerin hatte sie mit ihrem Werk eine Milliarde US-Dollar (rund 890 Millionen Euro) verdient.

Hier können Sie noch einmal alle bisher erschienenen "Harry Potter"-Romane bestellen

Mit Material von DPA und Spot on

Auch auf Huffpost:

Aufschrei im Netz: So sieht ein McDonald`s-Menü nach sechs jahren aus

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.