NACHRICHTEN
11/02/2016 09:54 CET

Zwei deutsche Frauen in Australien entführt und vergewaltigt

Die Polizei nahm einen 59-Jährigen fest (Archiv).
Getty
Die Polizei nahm einen 59-Jährigen fest (Archiv).

Zwei deutsche Rucksacktouristinnen sind im südlichen Australien angegriffen und schwer verletzt worden. Medienberichten zufolge hatte ein 59-Jähriger die beiden vergewaltigt. Die Polizei nahm den Mann im Coorong-Nationalpark fest. Derzeit werden ihm nach Angaben der Beamten versuchter Mord und Entführung vorgeworfen.

Die jungen Frauen waren gemeinsam mit dem Mann gereist, wie der australische Sender 7 News berichtet. In der Nähe eines Strands bei Salt Creek, etwa 200 Kilometer von Adelaide entfernt, soll er sie am Dienstag angegriffen haben. Dem Sender 9 News zufolge handelte es sich bei den Opfern um zwei Deutsche "in den Zwanzigern".

Fischer fanden die Backpackerinnen laut Polizei auf der Flucht. Die schwer verletzten Frauen kamen ins Krankenhaus. Dem Medienbericht zufolge entdeckten die Helfer zunächst eine Frau, die nackt und verletzt in den Dünen um Hilfe schrie. Ihre Begleiterin fanden sie bewusstlos in einem Auto.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Interview: Jesidinnen als Geiseln des IS: Bis zu 40 Mal am Tag vergewaltigt