LIFE
08/02/2016 17:00 CET | Aktualisiert 09/02/2016 03:29 CET

"Tausend Bäume" - So heißt das Projekt, das Paris grün werden lässt

"Milles Arbres" - Tausend Bäume sollen Paris ein grüneres Bild und gleichzeitig innovative Energiegewinnung bringen.
Manal Rachdi OXO architects
"Milles Arbres" - Tausend Bäume sollen Paris ein grüneres Bild und gleichzeitig innovative Energiegewinnung bringen.

Frankreich setzt sich als Vorreiter für Umweltschutz und alternative Energiegewinnung immer mehr durch. Nicht nur, dass es den Betreibern von Supermärkten verboten ist, Lebensmittel wegzuwerfen oder Innovationen für die lokale Stromversorgung durch Solarenergie auf den Markt gebracht werden, die französische Regierung will auch die Umweltverschmutzung in der Hauptstadt und Millionenmetropole Paris eindämmen.

milles arbres

"Reinventer Paris" oder "Paris neu erfinden" heißt das 2014 ins Leben gerufene Vorhaben für neue Stadtplanungsprojekte. So konnten Architekten oder andere Kreative ein innovatives Konzept einreichen, das von einer ausgewählten Jury auf mehrere Punkte hin überprüft und bewertet wurde. Dabei soll die "Innovation, die über das architektonische Konzept hinausgeht", vor allem ökologische Herausforderungen wie Verbrauch und Wiedergewinnung von Energie revolutionieren.

Nun wurden die Gewinner bekannt gegeben, die die Möglichkeit haben, die Grundstücke zu erwerben, um mitten in Paris ihre Projekte zu verwirklichen.

milles arbres

Ein Park soll Touristen, Anwohnern und Hotelgästen eine Auszeit vom Stadttrubel bieten.

"Milles Arbres" heißt das Sieger-Projekt, das von zwei Architekturbüros entworfen wurde. Tausend Bäume heißt es übersetzt.

Und das Projekt, das an der Grenze von Paris zu dem Vorbezirk Neuilly entstehen soll, beinhaltet tatsächlich das Pflanzen von 1000 Bäumen. In dem riesigen Blockgebäude befinden sich neben einem öffentlich zugänglichen Park, Mietwohnungen und Büroflächen auch ein Hotel und einen Kindergarten. Für die Laufkundschaft und Touristen, die den Park besuchen wollen, wird eine hochmoderne Busstation und eine Essenstraße "The street of chefs" eingerichtet.

milles arbres kindergarten

Auch ein Kindergarten ist in dem Natur-Gebäudekomplex vorgesehen.

Die Idee stammt von dem japanischen Architekturbüro "Sou Fujimoto" und den französischen Architekten der Firma "Manal Rachdi- OXO Architects". Sie wollen nach eigenen Angaben, "dass das Projekt ökologisch und hybrid wird". Milles Arbres sei "ein natürliches Ökosystem, in dem die Wohnungen, Büros, das Hotel und der Kindergarten von Natur umringt sind". Das neue Konzept soll Paris für seine Vororte öffnen und durch die spezielle Lage mit diesen verknüpfen.

milles arbres

Zwischen meterhohen Wolkenkratzern soll Milles Arbres "eine neue grüne Skyline für Paris" bieten.

milles arbres

Mitten in Paris mit Ausblick auf den Eiffelturm werden Tausend Bäume gepflanzt

Bepflanzung von Häusern ist in Paris aber nichts Neues: Das Museum "Musée du Quai Branly" in der Nähe des Eiffelturms hat eine Häuserwand komplett mit verschiedenen Pflanzenarten bestückt.


Auch auf HuffPost:

Video: Kampf gegen Energiekosten

Teelicht-Ofen: Das ist die günstigste Heizung der Welt

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.