NACHRICHTEN
08/02/2016 07:07 CET | Aktualisiert 08/02/2016 07:59 CET

ARD-Meteorologe nennt Absage von Düsseldorfer Rosenmontagszug "ein Rätsel"

dpa

ARD-Meteorologe Karsten Schwanke hat die Absage des Düsseldorfer Rosenmontagszugs auf Twitter kritisiert. "Absage #Düsseldorf - für mich ein Rätsel", schrieb Schwanke am Montag kurz nach der Mitteilung des Comitees Düsseldorfer Carneval. Die stärksten Böen seien erst am Nachmittag oder Abend zu erwarten, twitterte Schwanke weiter.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte für den Morgen vor Windstärke 8 bis 9 gewarnt. Später seien Böen mit Windstärke 10 zu erwarten. Das Sicherheitskonzept des Düsseldorfer Rosenmontagszugs sah vor, dass der Zug ab Windstärke 8 abgesagt werden muss. "Selbst wenn es jetzt mal ein bisschen ruhiger wird, können die Windböen diese Stärke erreichen", sagte die DWD-Meteorologin vom Dienst.

Das sagt der Geschäftsführer des Düsseldorfer Comitee Carneval zur Absage:

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.