POLITIK
02/02/2016 11:35 CET | Aktualisiert 02/02/2016 11:38 CET

Siebenjährige in Kiel verschleppt und vergewaltigt

dpa

Ein 30-jähriger Mann soll im Kieler Stadtteil Gaarden ein siebenjähriges Mädchen entführt und sexuell schwer missbraucht haben. „Gegen den Mann wurde am Dienstag Haftbefehl erlassen“, sagte der Kieler Oberstaatsanwalt Axel Bieler.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Mann das spielende Mädchen am Sonntagvormittag auf dem Schulhof angesprochen und mit in seine Wohnung genommen.

Gegen den Mann wurde am Dienstag Haftbefehl erlassen

Dort habe er es schwer sexuell missbraucht. Anschließend habe er das Mädchen wieder freigelassen. „Er hat sich bislang nicht zur Tat eingelassen“, sagt Bieler.

Das Mädchen berichtete seiner Mutter von der Tat und konnte Angaben zum Tatort machen. Die Mutter verständigte daraufhin sofort die zuständige Polizeibehörde. Dadurch seien die Ermittler schnell auf Spur des 30-Jährigen gekommen.

Erhebliche Verletzungen bei medizinischer Untersuchung

Im Zuge einer Untersuchung der Wohnung des Täters stellten die Beamten entsprechendes Beweismaterial sicher. Bei einer anschließenden rechtsmedizinischen Untersuchung des Opfers wurden erhebliche Verletzungen festgestellt.

Bereits Anfang Januar war der Mann nach dem Missbrauch einer Fünfjährigen in einem Kieler Kindergarten ins Visier der Ermittler geraten. Die Staatsanwaltschaft geht derzeit davon aus, dass der Täter auch für diese Tat verantwortlich ist.

Auch auf HuffPost:

"Hart Aber Fair" hat gestern gezeigt, wie nah Deutschland am Abgrund steht

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplat

tform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.