LIFESTYLE
01/02/2016 17:32 CET | Aktualisiert 02/02/2016 17:10 CET

Sie trank jeden Tag fünf Energie-Drinks. Das passierte mit ihrem Körper

Facebook/Dion Parrett
Dion Parrett hat zwei Fehlgeburten aufgrund des übermäßigen Konsums von Energy Drinks erlitten.

Dion Parratt ist eine schöne 23-jährige junge Frau. Sie hat ihr ganzes Leben noch vor sich. Eigentlich. Denn schon jetzt ist Dion in ihrem Leben aufgrund eines Jugendfehlers sehr eingeschränkt. Damit auch andere junge Mädchen und Eltern dieser wachgerüttelt werden und vor genau diesem Fehler bewahrt werden, machte sie ihre Geschichte öffentlich.

Auf Facebook veröffentlichte die 23-Jährige dieses Bild von sich.

I'm aware I look fat as fuck here but I thought long and hard about uploading it. This is what happens when you spend...

Posted by Dion Parratt on Donnerstag, 14. Januar 2016

Dazu schrieb sie:

"Mir ist bewusst, dass ich hier sehr dick aussehe, aber ich habe sehr lange und intensiv darüber nachgedacht es hochzuladen. Das passiert, wenn du deine Kindheit damit verbringst Energy Drinks zu trinken. Ich bin jetzt an Kabel und eine große Box gebunden, die ich 24 Stunden am Tag bei mir haben muss. Bevor ihr Rock Stars und irgendwelche ähnlichen billigen Energy Drinks trinkt, denkt daran, was ihr eurem Körper antut. Und an jeden, der ein Elternteil ist: Lasst eure Kinder sie nicht trinken. Sie sollten verboten werden."

Sie wollte unbedingt abnehmen. In den Kommentaren erzählt sie, dass sie etwa 13 Jahre alt gewesen sei, als sie angefangen habe etwa vier bis fünf Energy Drinks am Tag zu trinken. Weil sie fast nichts mehr gegessen habe, um abzunehmen, hat sie stattdessen sehr viele der koffeinhaltigen Getränke konsumiert. Diese hätten sie so krank gemacht, dass sie ohnmächtig geworden sei und sich in ärztliche Behandlung habe begeben müssen.

Erst nach der zweiten Fehlgeburt wurden die Ärzte aufmerksam. Nach mehreren Untersuchungen stellte man fest, dass Dion an einem extrem niedrigen Blutdruck und Herzproblemen leidet. Diese hätten dazu geführt, dass die 23-Jährige bereits zwei Fehlgeburten erlitt und immer wieder ohnmächtig wurde. Nun muss sie nach eigenen Angaben ständig an ein Herzkontrollgerät angeschlossen sein, damit mithilfe von Saugknöpfen auf ihrem Oberkörper ihre Herzsignale analysiert werden.

Sie möchte allen Menschen die fatalen Folgen des übermäßigen Konsums nahe legen. Obwohl Dion noch immer Selbstwertkomplexe wegen ihres Körpers hat, versucht sie sich besser zu ernähren und Sport zu machen. Sie will, dass alle wissen, wie sehr der hohe Koffeingehalt in den Energy Drinks das Herz beeinflussen kann und schlimme Herzrhythmusstörungen verursachen kann.

Klar ist: Nicht nur der Koffein- sondern auch der Zuckergehalt in den Getränken kann bei übermäßigen Konsum Krankheiten wie Diabetes oder Krebs verursachen. Wie bei allen anderen Genussmitteln heißt es auch hier, moderaten Konsum zu pflegen.

Auch auf HuffPost:

Tod aus der Dose? Das steckt wirklich in einer Dose Red Bull

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplat

tform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.