ENTERTAINMENT
31/01/2016 11:31 CET | Aktualisiert 31/01/2017 06:12 CET

Sophia Wollersheim: "Richtige Freunde habe ich nicht gefunden"

Sophia Wollersheim hat das Dschungelcamp als Vizin verlassen
RTL / Stefan Menne
Sophia Wollersheim hat das Dschungelcamp als Vizin verlassen

Für die Dschungelkrone 2016 hat es nicht ganz gereicht, doch Sophia Wollersheim gibt sich als stolze Vizin. Gerade erst "in saubere Klamotten" geschlüpft, spricht die DJane im Interview mit der Nachrichtenagentur "spot on news" über ihre ersten Stunden in Freiheit und den Dschungelkönig Menderes.

Dabei kann sie sich kleine Seitenhiebe gegen Menderes nicht verkneifen, obwohl sie ihm seinen Sieg angeblich "von Herzen gönnt". Im gleichen Atemzug bezeichnet sie ihn aber als "Typ, der sich im Zimmer verbarrikadiert und heult".

Sind Sie enttäuscht, nicht gewonnen zu haben?

Sehen Sie auf Clipfish, wie sich Sophia Wollersheim in ihrer letzten Dschungelprüfung geschlagen hat

Sophia Wollersheim: Natürlich bin ich nicht glücklich darüber, aber anders als Menderes bin ich nicht der Typ, der sich im Zimmer verbarrikadiert und heult. Ich habe Selbstbewusstsein und kann mit Stolz sagen, ich bin Vize! Das ist für mich absolut in Ordnung und ich gönne es Menderes von Herzen.

Was war ein Dschungel-Moment, in dem Sie an Ihre Grenzen gekommen sind?

Wollersheim: Als ich lebende Tiere essen sollte. Das kann ich nicht. Ich möchte nicht, dass durch mich oder in meinem Mund ein Tier stirbt.

Was haben Sie nach Ihrem Auszug als erstes gemacht?

Wollersheim: Etwas gegessen und mit meinem Mann telefoniert.

Was gab es zum Essen?

Wollersheim: Ein warmes Sandwich mit zerlaufenem Käse. Das war so lecker.

Haben Sie im Dschungel abgenommen?

Wollersheim: Ich bin jetzt sechs Kilo leichter.

Haben Sie im Dschungel Freunde gefunden?

Wollersheim: Ich hatte gedacht, Brigitte Nielsen, doch musste ich jetzt erfahren, dass sie doch nicht so glücklich mit mir als Person ist. Richtige Freunde habe ich nicht gefunden, aber mit Menderes und Thorsten werde ich auf jeden Fall Kontakt halten.

Was steht als Nächstes für Sie an?

Wollersheim: Ich freue mich auf das, was auf mich zukommt. Darauf, wieder auf die Menschheit losgelassen zu werden - die Diskotheken zu stürmen und zu zeigen, dass ich auch mit langem T-Shirt und ohne Brust zu zeigen, auflegen und die Leute für mich begeistern kann.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.

Auch auf HuffPost:

Harte Vorwürfe gegen RTL: So werden die Bewohner des Dschungelcamps misshandelt

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.