LIFE
30/01/2016 09:57 CET | Aktualisiert 24/08/2016 10:33 CEST

Spirulina: Deshalb sind diese Algen eine gute Nahrungsergänzung

Superfood Spirulina als grüner Smoothie
Velina Ninkova via Getty Images
Superfood Spirulina als grüner Smoothie

  • Spirulina dient mit ihren Vitaminen und Fettsäuren als gute Nahrungsergänzung

  • Das Superfood stärkt das Immunsystem und damit eure Gesundheit

Das zu den Blaualgen zählende Spirulina ist der neue Star unter den Superfoods. Als Pulver in grüne Smoothies gerührt oder als praktische Kapsel eingenommen, liefern Spirulina-Algen zahlreiche wichtige Nährstoffe und stärken das Immunsystem.

Die Spirulina-Alge Spirulina platensis gedeiht in salzigen, stark alkalischen Seen in Afrika und Mittelamerika. Naturvölker am afrikanischen Tschadsee und am mexikanischen Texcoco-See nutzen Spirulina schon seit Jahrhunderten als wichtigen Nährstofflieferanten.

Mittlerweile werden die Algen in Asien, Kalifornien und auf Hawaii in Form von Aquakulturen produziert und zu Spirulina-Pulver oder Spirulina-Tabletten weiterverarbeitet. In Tablettenform dient das Superfood als praktische Ergänzung zur alltäglichen Ernährung Nahrungsergänzungsmittel, während das Pulver für Getränke verwendet werden kann.

Was bringt Spirulina der Gesundheit?

Spirulina kann mit einigen beeindruckenden Zahlen aufwarten: Die Alge besteht zu rund 60 Prozent aus Protein und liefert damit mehr Eiweiß als alle andere Lebensmittel. Besonders für Vegetarier und Veganer ist Spirulina-Pulver daher von Bedeutung. Dazu ist Spirulina reich an Vitaminen und Nährstoffen.

  • Chlorophyll

Aufgrund des hohen Chlorophyllgehaltes liefert die Blaualge zum Beispiel 20-mal mehr Provitamin A (Beta-Carotin) als Karotten. Weiterhin steckt Spirulina voller Eisen (100 Milligramm auf 100 Gramm!) und liefert Vitamin B12, Vitamin C, Calcium, Magnesium und Kalium.

  • Antioxidantien

Von großer Bedeutung für die Gesundheit sind auch die Antioxidantien.

Beta-Carotin stärkt nicht nur die Sehkraft, sondern agiert auch als Fänger von freien Radikalen. Diese richten im Körper schwere Schäden an der Zellstruktur an und können verschiedene Krankheiten begünstigen. Dazu stören sie die natürliche Erneuerung der Haut, die dadurch fahl und schlaff wirkt. Werden freie Radikale durch Antioxidantien unschädlich gemacht, frischt die Haut auf und wirkt um Jahre jünger. Spirulina ist daher auch ein echter Anti-Aging-Jungbrunnen!

  • Gamma-Linolensäure

Eine Besonderheit ist die Gamma-Linolensäure, die zu den Omega-6-Fettsäuren gehört.

Sie ist ausgesprochen selten und steckt ansonsten nur in Hanföl oder Nachtkerzenöl. Spirulina besteht zu rund zehn Prozent aus Fettsäuren, darunter ein Prozent dieser seltenen Fettsäure. So könnte die Blaualge auch zum Schutz vor entzündlichen Krankheiten wie Rheuma und Arthritis beitragen.

Eine weitere Süßwasser-Alge: Chlorella - hier erfahrt ihr mehr zu dem Superfood

Leistungsfähigkeit steigern

Die antioxidative Wirkung von Spirulina ist so groß, dass sie eine echte Leistungssteigerung im Körper bewirkt. Dies bewies eine Studie, bei der die körperlich gesunden Teilnehmer entweder Spirulina oder ein Placebo erhielten. Täglich liefen sie unter medizinischer Kontrolle zwei Stunden auf dem Laufband. Nach Ablauf des Studienzeitraums zeigte sich, dass die Spirulina-Athleten weit weniger Regenerationszeit benötigten als die Placebo-Athleten. Ihre Fettverbrennung war um elf Prozent gestiegen, ihre Kohlenhydrat-Oxidationsrate um zehn Prozent gesunken.

Allergiker stärken mit Spirulina ihr gesundheitliches Gesamtbefinden: Die in der Alge enthaltenen Wirkstoffe hemmen den Ausstoß von Histamin, das als Auslöser für Heuschnupfen und verschiedene Formen von Hautausschlag gilt.

Wie nutzt ihr Spirulina?

Die einfachste Möglichkeit für den Verzehr sind Spirulina-Tabletten oder -Spirulina-Kapseln aus dem Handel. Als Nahrungsergänzungsmittel versorgt das Superfood den Körper mit vielen wichtigen Nährstoffen. Schöner ist jedoch die Nutzung von Spirulina-Pulver. Das Pulver kann in grüne Smoothies oder Gemüsecremesuppen eingerührt oder sogar zum Backen verwendet werden. Als Beigabe zu einem gesunden Proteinriegel ist Spirulina-Pulver nahezu unschlagbar.

Auch auf HuffPost:

Fakten-Check: Algen gegen Krebs? Das steckt wirklich hinter der Studie

(cho)