POLITIK
26/01/2016 07:24 CET | Aktualisiert 05/02/2016 10:45 CET

"Ich habe Angst": Familienvater unterbricht Merkel-Rede

Auch bei öffentlichen Auftritten ist Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nicht vor Kritik sicher – das musste sie bei der Eröffnung des neuen Fraunhofer-Instituts in Halle erfahren.

Ein Mann hielt ein Schild mit dem Aufruf "Keine Experimente" hoch. Er habe Angst um die Zukunft seiner Kinder, rief er der Kanzlerin zu. Und die wusste nicht so recht, wie sie mit der Situation umgehen soll.

Ob die Kritik berechtigt ist oder nicht: Der Mann, offensichtlich ein Familienvater, trifft mit seinen Zukunftsängsten ein Gefühl, das viele Deutsche haben.

Ein Grund: Deutschland ist aus Sicht vieler Menschen kein so ein reiches Land, wie oft behauptet wird. Tatsächlich besaßen die privaten Haushalte hierzulande Anfang des Jahres zwar ein Geldvermögen von 5,2 Billionen Euro. Doch diese Summe ist extrem ungleich verteilt.

Etwa 40.000 Menschen hierzulande gehört fast ein Fünftel des gesamten Vermögens. Die ärmere Hälfte der Deutschen muss sich mit gerade einmal 2,5 Prozent aller Besitzstände zufrieden geben. Viele Menschen in Deutschland sind arm. An anderer Stelle haben wir gezeigt, welche Bevölkerungsgruppen besonders betroffen sind.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.